Publikationen Prof. Dr. M. Schmidt  

Herausgeberschaften

  • (Zusammen mit Dirk Hachmeister, Hans Hirth und Stefan Rammert):"Finanz- und Rechnungswesen", Nomos Reihe.

  • Buchführung und Bilanzierung: Eine anwendungsorientierte Einführung;Gabler Verlag; Wiesbaden 2012.

Monographien

  • (Zusammen mit Esther Pittroff und Bernd Klingels): Finanzinstrumente nach IFRS: Vahlens IFRS Praxis: Bilanz mit Aktiva und Passiva, München 2007.

  • Das Konzept einer kapitalmarktorientierten Rechnungslegung - Legitimation, Ableitung einer Sollvorstellung und Brauchbarkeit nationaler sowie internationaler Standards; (Schriften zum Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen; Band 25); Erich Schmidt Verlag; Berlin / Bielefeld / München 2000.

Rezension von: Liesel Knorr, Generalsekretärin des DRSC. In: Die Wirtschaftsprüfung; Jg. 55 (2002); S. 550-551.

Begutachtete Artikel

  • (Zusammen mit Karsten Eisenschmidt): Integrating prediction markets into the due process of international accounting standard setting: A possible path to achieve legitimate accounting standards? In: Journal of Predicition Markets, Jg. 11 (2017),      S. 77 - 102.
  • (Zusammen mit Peter Adolph und Peer Schmidt): ED/2013/6 - Überarbeiteter Entwurf zur künftigen Abbildung von Leasingverhältnissen - Potenzielle Auswirkungen auf Kennzahlen der Financial Performance der Leasingnehmer. In: Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung; Jg. 8 (2013), S. 457 - 466.
  • (Zusammen mit Karsten Eisenschmidt): Die quantitative und qualitative Umsetzung der Prognoseberichterstattung: Eine empirische Analyse der Unternehmen des HDAX und SDAX. In: Zeitschrift für internationale Rechnungslegung (IRZ), Jg. 6 (2011), S. 347 – 354. 
  • (Zusammen mit René Berg und Peer Schmidt): Die Herstellung der Justiziabilität von IFRS. In: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis; Jg. 63 (2011); S. 53 - 75.
  • (Zusammen mit Helfried Labrenz, Lars Neubauer und Peer Schmidt): Joint Ventures im Konzernabschluss deutscher börsennotierter Unternehmen – Studie zur rechtlichen Ausgestaltung und bilanziellen Abbildung von Joint Ventures. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung; Jg. 8 (2008); S. 178 – 187.

  • Das Spannungsverhältnis zwischen Dynamik und Stabilität im Prozess der hybriden Rechnungslegungs-regulierung der Europäischen Union. Erscheint in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Jg. 59 (2007).

  • (Zusammen mit Christian Kirchner): Hybride Regelsetzung im Recht der Unternehmensrechnungslegung: Fehlentwicklungen im europäischen Gemeinschaftsrecht.
    In: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis; Jg. 58 (2006); S. 387 - 407.

  • (Zusammen mit Helfried Labrenz): Konsequenzen möglicher Änderungen bei der Bilanzierung von Gemeinschaftsunternehmen nach IFRS. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung; Jg. 6 (2006); S. 467 - 476.

  • "Whistle Blowing" Regulation and the Enforcement of Accounting Standards in Germany and Europe - An Economic Perspective. In: International Review of Law and Economics; Vol. 25 (2005); S. 143 - 168.

  • (Zusammen mit Dirk Reichelt): Notwendigkeit zur konzeptionsgerechten Fortentwicklung der Konzernrechnungslegung - das Beispiel sog. "umgekehrter" Unternehmenserwerbe. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft; Jg. 75 (2005); S. 43 - 70.

  • Ökonomische Überlegungen zur Rechnungslegungsregulierung hybrider Organisationsformen. In: Die Betriebswirtschaft; Jg. 63 (2003); S. 138 - 155.

  • On the Legitimacy of Accounting Standard Setting by Privately Organised Institutions in Germany and Europe. In: Schmalenbach Business Review; Vol. 54 (2002); S. 171-193.
    (Wieder abgedruckt in: Developments in Country Studies in International Accounting - Europe; Sally Aisbitt and Lisa Evans [eds.]; The New Library of International Accounting 2; Cheltenham (UK)/Northampton (USA) 2004.)

Weitere Beiträge

  • Rezension in: The Accounting Review, American Accounting Association
    Vol. 87, No. 4, pp. 1447-1450, DOI: 10.2308/accr-10278 2012, pp. 1445–1455

  • (Zusammen mit Esther Pittroff und Theodor Siegel): Allgemeine Bewertungsgrundsätze; Neufassung 2011. In: Beck'sches Handbuch der Rechnungslegung; Hrsg. Hans-Joachim Böcking et al.; München 1987 ff.; Teil B 161; Erg.Lfg. 2011.
  • (Zusammen mit Helfried Labrenz): Vorräte; Neufassung 2009.
    In: Beck'sches Handbuch der Rechnungslegung; Hrsg.: Edgar Castan et al.; München 1987 ff.; Teil B 214; Erg.Lfg. 30; Januar 2009.

  • Fortentwicklung von Rechnungslegungsnormen, Rechnungslegungsversicherung und Wirtschaftsprüfung. Erscheint 2006 in: Unternehmungen, Versicherungen und Rechnungswesen: Festschrift zur Vollendung des 65. Lebensjahres von Dieter Rückle; Hrsg. Theodor Siegel, Andreas Klein, Dieter Schneider und Hans-Peter Schwintowski.

  • IFRS: Perspektiven für den Mittelstand. In: Aktuelle Entwicklungen der Besteuerung: Steuerrecht, Steuerreform, Entwicklungen für den Mittelstand; Sächsische Steuertagung. 2005; Hrsg. Hans Günter Rautenberg; Stuttgart et al. 2006; S. 59-74.

  • Die sog. Full Goodwill Methode der Kapitalkonsolidierung: Zum Problem vermehrt zeitwertorientierter Bilanzierung im IFRS-Konzernabschluss. In: Kritisches zu Rechnungslegung und Unternehmensbesteuerung: Festschrift zur Vollendung des 65. Lebensjahres von Theodor Siegel; Hrsg. Dieter Schneider, Dieter Rückle, Hans-Ulrich Küpper und Franz W. Wagner; Berlin 2005; S. 161 - 184.

  • (Zusammen mit Christian Kirchner): Private Law-Making: IFRS - Problems of Hybrid Standard Setting. In: International Standards and the Law; Ed.: Peter Nobel; Berne 2005; pp. 67 - 82.

  • Vorräte; Neufassung 2001. In: Beck'sches Handbuch der Rechnungslegung; Hrsg.: Edgar Castan et al.; München 1987 ff.; Teil B 214; Erg.Lfg. 2001.

  • Latente Steuern nach US-GAAP in deutschen Konzernabschlüssen: Wesentliche Konsequenzen einer Steuerabgrenzung gemäß SFAS No. 109 statt nach § 274 und § 306 HGB. In: US-amerikanische Rechnungslegung: Grundlage und Vergleiche mit deutschem Recht; Hrsg. Wolfgang Ballwieser; 4. Auflage; Stuttgart 2000; S. 241 - 281.

  • Die Folgebewertung des Sachanlagevermögens nach den International Accounting Standards: Zu den Regelungen von IAS 16 und IAS 36; In: Die Wirtschaftsprüfung; Jg. 51 (1998); S. 808 - 816.

Workingpapers

  • (Zusammen mit Olaf Ehrhardt): Management Discretion in Dividend Policy: Test of Pecking Order Behavior and Earnings Management under German Corporate Regulation
    Discussion Papers in Business No. 35; Humboldt University Berlin; Department of Business and Economics; Berlin 2004.

  • (Zusammen mit Dirk Reichelt): "Umgekehrte" Konsolidierung oder konzeptionsgerechte Fortentwicklung der Konzernrechnungslegung?
    Discussion Papers in Business No. 34; Humboldt University Berlin; Department of Business and Economics; Berlin 2004.

  • "Whistle Blowing" Regulation and the Enforcement of Accounting Standards in Germany and Europe - An Economic Perspective
    Discussion Papers in Business No. 29; Humboldt University Berlin; Department of Business and Economics; Berlin 2003.

  • Ökonomische Überlegungen zur Rechnungsregulierung bei Vorliegen hybrider Organisationsformen; Discussion Papers in Business No. 24; Humboldt University Berlin; Department of Business and Economics; Berlin 2002.

  • (Zusammen mit Helga Kampmann): Multi Purpose Financial Reporting Models: A Survey and Conclusions for Future Development; Berlin 2002.

  • Legitimating private accounting standard setting in Germany and Europe: problems and perspectives in a normative approach based on the theory of consent; Berlin 2001.

Didaktische Beiträge

  • Mitautor bei: Carsten Bruns (Hrsg.): Fälle mit Lösungen zur Bilanzierung nach IAS und US-GAAP; 3. Aufl.; Herne/Berlin 2006. (Vorauflage auch erschienen als CD-Rom-Version).

letzte Änderung: 17.04.2019