Institut für Wirtschaftspolitik

Aktuelles

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Was Europa von Japans Zombiewirtschaft lernen kann

Das Beispiel Tokio zeigt: Viele Unternehmen und Banken steuern dank der Niedrigzinsen in eine Sackgasse. Gunther Schnabl und Taiki Murai erklären, wie ein Weg zurück aussehen kann.

Weiterlesen

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

The Economics and Ethics of Government Default, Part II

Since the debt represents an unjust imposition on the taxpayers, Kristoffer Mousten Hansen concluded in Part I that the moral thing to do would be to repudiate it and refuse to pay even one cent more to the state's creditors. In Part II he investigates why government default would be very beneficial...

Weiterlesen

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

The Economics and Ethics of Government Default, Part I

The problem of government deficit spending and the resulting public debt is a challenge to most modern economies. Kristoffer Mousten Hansen investigates in his three-part series the problem of government debt and in particular the consequences of government default.

Weiterlesen

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Ausbaufähige Bürokratiebremse

Die seit 2015 auf Bundesebene geltende "One-in-one-out"-Regel, die einen Anstieg des Bürokratieaufwands für Unternehmen durch neue Gesetze verhindern soll, ist hilfreich und sollte ausgeweitet werden, argumentieren Alexander Fink und Alexander Mengden in ihrem Beitrag auf den Seiten des Institute...

Weiterlesen

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Für weniger Frust bei der Impfterminvergabe

Leichte Regelanpassungen könnten den durch überlastete Internetportale entstehenden Frust bei der Impfterminvergabe reduzieren, argumentieren Alexander Fink und Fabian Kurz in ihrem Beitrag auf den Seiten des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues.

Weiterlesen

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Schweiz: Hohes Einkommen, aber niedriges Wachstum

In seiner jüngsten Kolumne im Schweizer Monat wirft Alexander Fink einen Blick auf Wachstumsraten des realen Bruttoinlandsprodukts pro Person, das in der Schweiz in den letzten 30 Jahren noch verhaltener wuchs als beispielsweise in Deutschland oder Österreich.

Weiterlesen

Institut

Buchcover Japans Banken in der Krise

Institut für ­Wirtschaftspolitik

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zu Veranstaltungen und Publikationen des IWP.

mehr erfahren

Studium

Plakat Planspiel Volkswirtschaftslehre

Lehre

Das Institut für Wirtschaftspolitik bietet ein bereites Angebot an Lehrveranstaltungen in den Bereichen Wirtschaftspolitik und internationale Wirtschaftsbeziehungen.

mehr erfahren

Forschung

Lesebrille liegt auf Grafik

Forschungsprofil

Die Forschung des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig konzentriert sich auf drei Teilgebiete. Diese sind die Europäische Währungsintegration, Ostasiatische Wechselkurspolitik sowie Über-Investitionstheorie und Finanzkrisen.

mehr erfahren

Kontakt & Anfahrt

Institut für Wirtschaftspolitik

Institutsgebäude
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Leitung: Prof. Dr. Gunther Schnabl

Telefon: +49 341 97-33560
Telefax: +49 341 97-33569

Hier finden Sie uns.