Institut für Wirtschaftspolitik

Aktuelles

Institut für Wirtschaftspolitik

Verzerrte Statistik: „Die Inflation könnte derzeit bei 8 bis 10 Prozent liegen“

Im November stieg die Inflationsrate auf ein 29-Jahres-Hoch von mehr als fünf Prozent. Kritische Ökonomen äußern indes Zweifel an den offiziellen Angaben. Die Statistikämter rechneten die Teuerungsrate klein, sagen sie. Doch wenn die Inflationsrate in Wahrheit höher sei, drohe der Gesellschaft eine...

Weiterlesen

Institut für Wirtschaftspolitik

Mit Peitsche und Zuckerbrot: Die Auswirkungen der Negativzinspolitik der EZB auf das Bankensystem.

Die nachfolgende Studie von Herrn Prof. Schnabl und Herrn Sonnenberg zeigt: Die EZB schwächt die Profitabilität der Banken und stärkt sie gleichzeitig in einer Weise, die es ihr ermöglicht, mit Hilfe der Geschäftsbanken politische Ziele umzusetzen. Mit Hilfe der Negativzinspolitik werden zudem in...

Weiterlesen

Institut für Wirtschaftspolitik

Determinants of Japanese Household Saving Behavior in the Low-Interest Rate Environment

Sophia Latsos and Gunther Schnabl scrutinize the role of prolonged, expansionary monetary policy on the savings behavior of Japanese households. They find that monetary policy had a significant impact on Japan’s household behavior via the interest rate channel and the redistribution channel but not...

Weiterlesen

Institut für Wirtschaftspolitik

Inflation target and inflation measurement in the euro zone in transition

Many people in the euro area are increasingly feeling that the general loss of purchasing power of money is much higher than the officially measured inflation rates. Prof. Dr. Gunther Schnabl discusses how price stability is measured and how the implementation of the price stability goal by the...

Weiterlesen

Institut für Wirtschaftspolitik

Negative Interest Rates and the ECB’s Brave New Credit World

While the US Federal Reserve is making significant efforts to prevent the money market rate from falling below zero with the help of so-called reverse repurchase agreements, negative interest rates are appearing in a number of the euro area’s financial markets. Why is this happening? And what does...

Weiterlesen

Institut für Wirtschaftspolitik

Japanese monetary policy and household saving

Karl-Friedrich Israel, Tim Sepp and Nils Sonnenberg analyze the impact of monetary policy on household saving in Japan between 1993 and 2017. They show that monetary expansion has contributed to a widening gap in households’ net saving through an adverse effect on the volume of saving of...

Weiterlesen

Institut

Buchcover Japans Banken in der Krise

Institut für ­Wirtschaftspolitik

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zu Veranstaltungen und Publikationen des IWP.

mehr erfahren

Studium

Plakat Planspiel Volkswirtschaftslehre

Lehre

Das Institut für Wirtschaftspolitik bietet ein bereites Angebot an Lehrveranstaltungen in den Bereichen Wirtschaftspolitik und internationale Wirtschaftsbeziehungen.

mehr erfahren

Forschung

Lesebrille liegt auf Grafik

Forschungsprofil

Die Forschung des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig konzentriert sich auf drei Teilgebiete. Diese sind die Europäische Währungsintegration, Ostasiatische Wechselkurspolitik sowie Über-Investitionstheorie und Finanzkrisen.

mehr erfahren

Kontakt & Anfahrt

Institut für Wirtschaftspolitik

Institutsgebäude
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Leitung: Prof. Dr. Gunther Schnabl

Telefon: +49 341 97-33560
Telefax: +49 341 97-33569

Hier finden Sie uns.