06.10.20 09:07

Vertretungsprofessor für Wirtschaftspädagogik

PD Dr. Roland Happ ist ab 01.10.2020 neuer Vertretungsprofessor für Wirtschaftspädagogik

PD Dr. Roland Happ ist ab 1. Oktober 2020 die Vertretung der Professur Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Er folgt damit Frau PD Dr. Juliana Schlicht nach, die dem Ruf der Pädagogischen Hochschule Freiburg auf die W3 Professur Berufs- und Wirtschaftspädagogik gefolgt ist. Roland Happ wechselt an die Alma Mater von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, wo er langjähriger Mitarbeiter am dortigen Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik war. Er hatte überdies von 2017 bis 2019 eine Vertretungsprofessur für Wirtschaftspädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz inne. Im Sommer 2020 habilitierte Roland Happ am Fachbereich für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und erhielt die venia legendi für die Fächer "Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik". Er war außerdem von 2019 bis 2020 Gastprofessor an der Hitotsubashi University (Tokio, Japan).

Mit der Übernahme der Vertretungsprofessur für Berufs- und Witschaftspädagogik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig kann Roland Happ zusammen mit dem vorhandenen Team den umfangreichen Lehrverpflichtungen im B.Sc. und M.Sc. Wirtschaftspädagogik nachkommen.

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät heißt Herrn PD Dr. Happ herzlich willkommen. Er wird sich der Fakultät in der ersten Sitzung des Fakultätsrates am 21.10.2020 persönlich vorstellen.



letzte Änderung: 23.10.2015