29.01.18 08:38

Überfüllter Hörsaal bei StarTrek

Informatik-Professor Dr. Hubert Zitt hält Vortrag zu "Künstlicher Intelligenz und Science-Fiction"

An einem Freitagnachmittag würde man keine überfüllten Hörsaal erwarten, doch am 26. Januar 2018 hatten um 13 Uhr im Hörsaal 8 am Campus Augustusplatz bereits viele Personen Platz genommen. (Foto) Sie warteten auf die StarTrek-Vorlesungen über "Künstliche Intelligenzen" von Informatik-Professor Dr. Hubert Zitt (Foto) von der Hochschule Kaiserslautern in Zweibrücken. Zu Beginn der Veranstaltung war der Hörsaal schließlich bis auf das kleinste Fleckchen auf den Treppen und am Boden gefüllt.

Nach der Begrüßung durch Julius Range vom Fachschaftsrat Wirtschaftswissenschaften und Professor Eisenecker von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät startete Hubert Zitt einen furiosen Vortrag. Thematisch hervorragend gegliedert präsentierte er eine spannende Mischung philosophischer und gesellschaftspolitischer Fragen, Fakten und zahlreichen Filmzitaten zu künstlichen Intelligenzen. Das Publikum lauschte neunzig Minuten gespannt seinen Ausführungen, die lediglich beim Auftauchen des Androiden Data aus der StarTrek-Serie durch Begeisterungsausbrüche seiner Fans im Publikum unterbrochen wurden. Hubert Zitt, der den kommenden Entwicklungen mit großer Spannung und viel Optimismus entgegensieht, wies auch auf mögliche Gefahren und Missbrauch hin. Nach seiner Vorlesung beantwortete er noch viele Fragen aus dem Publikum und führte anschließend noch manches Einzelgespräch.

Kurzum: Hubert Zitt hatte die Erwartungen seiner Zuhörerinnen und Zuhörer voll getroffen, die an einem Freitagnachmittag eine ungewöhnliche und spannende Vorlesung erlebt und viele Denkanstöße erhalten hatten.



letzte Änderung: 23.10.2015