Zielstellung des Masters 

„Interdisziplinarität“ steht im Mittelpunkt des Masterprogramms „Public Service Management“. Der anspruchsvolle, vier Semester umfassende Studiengang bereitet Sie in einem fächerübergreifenden Curriculum auf aktuelle und zukünftige Führungsaufgaben vor. Kreative Strategie- und verantwortungsbewusste Managementkompetenz befähigen Sie, Herausforderungen im Bereich der Daseinsvorsorge und des Finanz- und Verwaltungsmanagements bewältigen zu können.

Sie werden qualifiziert für Führungsaufgaben in

  • der Kommunalwirtschaft, -politik und -verwaltung,
  • öffentlichen Unternehmen und Verwaltungen auf Landes-, Bundes- und Europaebene,
  • privaten Unternehmen, die Aufgaben der Daseinsvorsorge wahrnehmen sowie
  • nationalen und internationalen Verbänden auf dem Gebiet der Daseinsvorsorge.

 

Darüber hinaus wird Ihnen die Möglichkeit eröffnet, in Kompetenzzentren und Forschungseinrichtungen wissenschaftlich zu arbeiten und in der qualifizierten Politikberatung tätig zu sein.

Der Masterstudiengang vermittelt im Kontext der europäischen Politik sowie des europäischen und nationalen Rechtsrahmens eine problemorientierte, wissenschaftlich fundierte, interdisziplinäre akademische Ausbildung.

Er schärft Ihr Bewusstsein für Fragestellungen des demografischen Wandels, der sozialen Integration, des interkulturellen Managements und des Corporate Citizenship. Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung öffentlicher Dienstleistungen steht deshalb ebenso im Fokus, wie das Zusammenwirken öffentlicher und privater Unternehmen zur Lösung von Zukunftsaufgaben im Prozess regionaler Vernetzung.

Der Einsatz von effizienten und operativen Konzepten kommunalen Finanzmanagements, von Infrastrukturstrategien und von wirkungsorientiertem Verwaltungshandeln wird praxisnah und auf wissenschaftlicher Basis vermittelt. Neben diesen fachspezifischen Qualifikationen ist das Studium darauf ausgerichtet, Ihre fachübergreifenden Schlüsselkompetenzen zu stärken.

Ein ein- bis zweiwöchiges Praktikum im Umfeld des Europaparlaments schärft Ihre „Europafähigkeit“ und bietet die Möglichkeit für den Einstieg in ein grenzüberschreitendes Kommunikationsnetzwerk.

 


letzte Änderung: 13.02.2014