Forschung  

Modernisierung makrobasierter Generatoren

Im Forschungsprojekt MoMaG werden makrobasierte Softwaregeneratoren modernisiert. Diese Generatoren entstanden teilweise in den 70er oder 80er Jahren und werden bis heute eingesetzt.

Aktuelles

Kooperation

MoMaG ist eine Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft.

Beteiligte Projektpartner sind:

– Universität Leipzig, Professur für Softwareentwicklung für Wirtschaft und Verwaltung

Delta Software Technology GmbH

Christian Bucholdt, Freier IT-Berater und Doktorand

Ziele

Im Projekt MoMaG soll eine Methode und zugehörige prototypische Implementierung zur Ablösung eines Software-Generators sein. Der neue Generator soll ein nutzbaren Zwischenschritt auf dem Weg zur einer Modernisierung der generierten Systeme bilden.  

Förderung

Das Forschungsprojekt MoMaG wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms KMU-innovativ gefördert.

Es werden unterschiedliche Technologiefelder gefördert, wobei sich MoMaG in den Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien einordnet.

Ziel dieses Förderprogramms ist es, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Forschung zu ermöglichen, mit denen langfristig ein technologischer Vorsprung gehalten werden kann. Im Gegensatz zu einer Entwicklung von Produkten, ist Forschung wesentlich risikoreicher und zahlt sich erst nach mehreren Jahren aus.

Laufzeit

März 2015 bis Februar 2017

Links

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Seite des Projektpartners Delta Software Technology GmbH.

Projektförderung

BMBF

Förderkennzeichen 01IS15009B