Aktuelle Informationen  

11.05.15 13:49

Gastprofessor Prof. Dr. Michael Opielka

Prof. Dr. Michael Opielka ist im Sommersemester 2015 als Gastprofessor für Soziale Nachhaltigkeit an der Universität Leipzig tätig.

Der 58-jährige Soziologe und Erziehungswissenschaftler ist Wissenschaftlicher Direktor des IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung in Berlin und lehrt seit 2000 als Professor für Sozialpolitik an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena.

Mit der Ernennung Opielkas stärkt die Universität Leipzig ihr Profil in der Nachhaltigkeitsforschung, die zunehmend nicht nur naturwissenschaftlich und technisch, sondern auch sozialwissenschaftlich fundiert werden muss. Die Gastprofessur ist am Institut für Infrastruktur und Ressourcenmanagement (IIRM) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angesiedelt. Opielka betreut gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Bruckner, dem geschäftsführenden Direktor des IIRM, die Vortragsreihe "Leipzig Research Seminar on Energy Management and Sustainability", die in Kooperation mit dem Fraunhofer MOEZ veranstaltet wird. Daneben hält er im Sommersemester 2015 innerhalb des Masterstudiengangs "Public Service Management" eine Vorlesung zur Infrastrukturökonomie. Am 30. April wird er im Rahmen des Leipzig Research Seminars einen öffentlichen Vortrag zum Thema "Social Sustainability and Political Support for Climate Protection" halten.

Opielka will seine Gastprofessur nutzen, um die Grundlagen seines Berufungsgebietes "Soziale Nachhaltigkeit" selbst konzeptionell weiter auszuarbeiten. "Es handelt sich um die erste Denomination in Deutschland, die Universität Leipzig betritt hier Neuland", sagt er. Das Fach Soziale Nachhaltigkeit behandelt zunächst die soziale, gesellschaftliche Dimension des sogenannten Nachhaltigkeitsdreiecks (neben der ökologischen und der ökonomischen). Hier geht es in der bisherigen Forschung vor allem um Verteilungs- und Akzeptanzprobleme, die mit einer Transformation moderner Gesellschaften in Richtung Nachhaltigkeit verbunden sind.

Soziale Nachhaltigkeit behandelt darüber hinaus auch Nachhaltigkeitsfragen innerhalb der Gesellschaft selbst, die Ökologie des Sozialen. Dazu gehören beispielsweise Infrastrukturinvestitionen, das Generationenverhältnis und Soziale Integration. Opielka verbindet in seinen Forschungen beide Problemstellungen der Sozialen Nachhaltigkeit. Gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Lenk, Prorektor für Entwicklung und Transfer der Universität Leipzig, bereitet er einen Forschungs- und Entwicklungsverbund für einen "Zukunftsplan Mitte Deutschland" vor. Dieser soll die an der Universität Leipzig international renommierte Forschung zu Infrastrukturen und Gemeinwirtschaft mit neuen Methoden der Zukunftsforschung verknüpfen, die Opielka am Berliner IZT weiterentwickelt hat.

Opielka möchte während seines bis September 2015 vorgesehenen Forschungsaufenthalts an der Universität Leipzig sowohl den wissenschaftlichen Nachwuchs als auch erfahrene Kollegen für das neue Fachgebiet Soziale Nachhaltigkeit begeistern: "Eine lebenswerte Zukunftsgestaltung ohne soziale Nachhaltigkeit ist nicht vorstellbar, und dennoch wissen wir viel zu wenig über ihre Voraussetzungen. Darüber zu forschen und in wissenschaftlichen Austausch zu treten ist eine spannende Herausforderung", erklärt er.



letzte Änderung: 02.02.2018 

Kontakt

Geschäftsführender Direktor:
Prof. Dr. Thomas Bruckner

Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 - 97 33 870
Telefax: +49 341 - 97 33 879