Start  

30.05.2019: Wohnen im Osten vor und nach dem Mauerfall

Die Wohnsituation in der DDR vegleichen Dr. Alexander Fink, Fabian Kurz und Alexander Mengden mit der Entwicklung in den östlichen Bundesländern nach dem Fall der Mauer und der Lage in Westdeutschland. Der Beitrag ist auf den...[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles

29.05.2019: Kreative Statistik hilft nicht: Lehren aus Japans verfehlter Wirtschaftspolitik

Ultra-lockere Geldpolitik hat Japan nicht wie versprochen aus der Krise herausgebracht. Gunther Schnabl und Taiki Murai erläutern, wie die verfehlte Wirtschafts- und Finanzpolitik die japanische Wirtschaft zombifiziert und damit...[mehr]

Kategorie: IWP Media

20.05.2019: Hohe Produktstandards: Zweischneidiges Schwert

Den Nachteilen, die die Vorteile hoher gesetzlicher Produktstandards unweigerlich begleiten, widmen sich Alexander Fink und Fabian Kurz in ihrem Beitrag auf den Seiten des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues...[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles

14.05.2019: Klausureinsicht: Wirtschaftspolitik (WiSe 2018/19)

Am Donnerstag, den 16.05.2019 können Sie zwischen 9 und 10 Uhr im Raum I238 (Institutsgebäude) in den Wirtschaftspolitik-Teil Ihrer im vergangenen Wintersemester geschriebenen Klausuren Einsicht nehmen.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles

08.05.2019: Der Bayer-Monsanto-Deal zeigt, dass die disziplinierende Funktion der Kapitalmärkte außer Kraft gesetzt ist

Der Kauf von Monsanto durch den Pharma-Riesen Bayer ist ein prominentes Beispiel für fremdfinanzierte Übernahmen. Nachdem Bayer 66 Milliarden US-Dollar für Monsanto bezahlt hat, ist der Börsenwert von Bayer um 31 Milliarden...[mehr]

Kategorie: IWP Media

05.05.2019: "Die japanische Wirtschaft wird zombifiziert"

Ultra lockere Geldpolitik als Verzweiflungstat? Gunther Schnabl im Podcast von Gabor Steingart zu Abenomics und den Folgen der ultra lockeren Geldpolitik in Japan.[mehr]

Kategorie: IWP Media

26.04.2019: Berliner Verwaltung: Viel Personal, schlecht organisiert

Die Probleme der Berliner Verwaltung sind nicht auf einen Personalmangel zurückzuführen. Dies suggeriert zumindest ein Vergleich der Personalausstattungen der Verwaltungen aller Bundesländer, den Alexander Fink und Fabian Kurz in...[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles

25.04.2019: Central Banks May be Enabling Unhealthy Corporate Buyouts

German pharma giant Bayer’s acquisition of Monsanto is only one prominent case of leveraged buyouts (LBOs), which have been flourishing since the 1990s. After Bayer has paid 66 billion dollars for Monsanto, the stock value of the...[mehr]

Kategorie: IWP Media

24.04.2019: Wie das Billiggeld der Notenbanken den Wettbewerb zerstört

In einem Beitrag erläutert Gunter Schnabl, wie die ultralockere Geldpolitik den Konzentrationsprozess von Banken und Unternehmen fördert, aber den Lebensstandard der Bürger schmälert.[mehr]

Kategorie: IWP Media

23.04.2019: Wie Mario Draghi Europas Wirtschaft zombifiziert

Der EZB-Chef betreibt eine Art negative Industriepolitik. Sie hat den Effekt, den Finanzsektor zu bereinigen. Bei der Bevölkerung kommt der harte Kurs gegen die Banken gut an. Aber er bedroht sogar Geldinstitute, die gut...[mehr]

Kategorie: IWP Media

18.04.2019: "Ich sehe die Stärke der EU im gemeinsamen Markt für Güter, Dienstleistungen, Arbeitskraft und Kapital."

Wen trifft der Brexit härter? Die EU oder Großbritannien? Welche wirtschaftlichen Folgen sind zu erwarten und wird man am Ende vielleicht sogar ein positives Fazit aus dem Brexit-Wirrwarr ziehen können? Gunther Schnabl zeigt die...[mehr]

Kategorie: IWP Media

17.04.2019: Central Banking and Crisis Management from the Perspective of Austrian Business Cycle Theory

In this article Gunther Schnable analyzes the evolution and effects of central bank crisis management since the mid-1980s based on a Hayek-Mises-Wicksell overinvestment framework. It is shown that given that the traditional...[mehr]

Kategorie: IWP Publikationen


letzte Änderung: 04.12.2019 

WP-Index für politische Polarisierung für die EU28

Kooperationspartner





           



             

Folgen Sie uns via RSS