Start  

31.08.2017: Inflation Is Not Measured Correctly

Stimmt die Quantitätsgleichung noch - jene Theorie, die bislang in der Ökonomie am längsten überlebt hat?  Gunther Schnabl meldet Zweifel an und wirbt für einen Paradigmenwechsel.[mehr]

Kategorie: Hayek Medien, IWP Media

17.08.2017: Im Osten kein zweites Mezzogiorno

Der Beitrag "Arbeitsmarkt: Ostdeutschland kein Süditalien" von Dr. Alexander Fink und Benjamin Buchwald wurde auf der Seite des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues (IREF) veröffentlicht.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, IWP Media

16.08.2017: Ausschüttung des Zentralbankgewinns an den Staat: Kein Wohlfahrtsgewinn

Der Beitrag "Bundesbankgewinn: Ein Gewinn für die Gesellschaft?" von Dr. Alexander Fink und Fabian Kurz wurde auf der Seite des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues (IREF) veröffentlicht.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, IWP Media

02.08.2017: Ausschreibung: Ordnungspolitischer Preis

DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V. vergibt den mit 10.000€ dotierten Preis für die beste politökonomische Veröffentlichung mit Bezug zu einer ordnungspolitischen Maßnahme.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles

01.08.2017: Deutsche Sparfüchse: Wenig Vermögen mit Eigenkapitalcharakter

Der Beitrag "Wenig Sparen via Eigentum: Eine Frage staatlicher Gestaltung" von Dr. Alexander Fink und Kalle Kappner wurde auf der Seite des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues (IREF) veröffentlicht.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, IWP Media

26.07.2017: TOP20 Länder: Die Wachstumsstars der letzten 20 Jahre

Der Beitrag "Einkommenswachstum: TOP20 Länder der letzten 20 Jahre" von Dr. Alexander Fink und Kevin Spur wurde auf der Seite des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues (IREF) veröffentlicht.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, IWP Media

21.07.2017: Die EZB unterhöhlt die Grundpfeiler unserer Wirtschaftsordnung

mit fatalen Wirkungen für den Bürger - so Gunther Schnabl im Focus. Denn sie gefährdet mit ihrer Geldpolitik den "Wohlstand für alle". [mehr]

Kategorie: Hayek Medien, IWP Media

20.07.2017: Bundesländer zeigen: Gute Politik braucht keine hohen Schulden

Der Beitrag "Schulden der Bundesländer: Mehr ist nicht besser" von Dr. Alexander Fink wurde auf der Seite des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues (IREF) veröffentlicht.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, IWP Media

20.07.2017: Freihandelsabkommen als second-best Lösung

Der Beitrag "Freihandelsabkommen: Kein Freihandel, aber freierer Handel" von Dr. Alexander Fink wurde auf der Seite des Institute for Research in Economic and Fiscal Issues (IREF) veröffentlicht.[mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, IWP Media

20.07.2017: Risiken für den Exportweltmeister

Was segensreich erscheint, hat oftmals Hasenfüße. Gunther Schnabl hat genauer hingeschaut, was der Leistungsbilanzüberschuß für die deutsche Wirtschaft bedeutet. Ein Segen - ja, aber nicht für alle und nicht für alle Zeit,...[mehr]

Kategorie: Hayek Medien, IWP Media

17.07.2017: Unintended Monetary Policy Effects: The Case of the ECB

Andreas Hoffmann and Nicolas Cachanosky have a new blog post, suggesting "that the ECB’s stabilization policy did not only fail to achieve its goals. Monetary policy has also hampered the structural adjustment of the...[mehr]

Kategorie: Hayek Aktuelles, Hayek Medien, IWP Aktuelles

04.07.2017: Vortragsankündigung: Prof. Dirk Baur

 "Monetary Policy and Gold" - so der Titel des Gastvortrages von  Prof. Dirk Baur von der University of Western Australia, zu hören am 05. 07. an der Uni Leipzig um 18 Uhr, Seminarraum 17. [mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, Hayek Medien

Aktuelle Lehre

Bachelor
SQ 21 - Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
SQ 21 - Einführung in die Volkswirtschaftslehre
SQ 45 - Planspiel VWL

Master
Development of Financial Markets and Institutions
Dialogseminar
International Finance
International Financial Relations
International Trade
29. Leipziger Weltwirtschaftsseminar

Doktorandenausbildung
CGDE
Volkswirtschaftliches Doktorandenseminar


letzte Änderung: 09.11.2017 

IWP-Index für politische Polarisierung für die EU28

Kooperationspartner











           



             



Folgen Sie uns via RSS