Forschungsplattform  Nullzinspolitik und  Wirtschaftliche Ordnung  

21.07.2017: Die EZB unterhöhlt die Grundpfeiler unserer Wirtschaftsordnung

mit fatalen Wirkungen für den Bürger - so Gunther Schnabl im Focus. Denn sie gefährdet mit ihrer Geldpolitik den "Wohlstand für alle". [mehr]

Kategorie: Hayek Medien, IWP Media

20.07.2017: Die Revolution der Kryptowährungen

Kommt sie - die Geldrevolution - oder kommt sie nicht? Wie überlegen sind etwa Bitcoins gegenüber unserem Staatsgeld? Und wie sinnvoll ist es, heute in Bitcoins zu investieren? Fragen, denen sich Thomas Polleit in der...[mehr]

Kategorie: Hayek Medien

20.07.2017: Risiken für den Exportweltmeister

Was segensreich erscheint, hat oftmals Hasenfüße. Gunther Schnabl hat genauer hingeschaut, was der Leistungsbilanzüberschuß für die deutsche Wirtschaft bedeutet. Ein Segen - ja, aber nicht für alle und nicht für alle Zeit,...[mehr]

Kategorie: Hayek Medien, IWP Media

20.07.2017: HinterSINNig reflektiert über Zukunft des Euro

20. 06. 2017 Uni Leipzig Hörsal 9. Selbst die Treppen sind belegt von Studenten und Nichtstudenten.  Am Pult: Prof. Sinn. Seine Analyse zum Euro machen betroffen, seine Lösungswege aus der Euro-Krise holen die Hoffnung...[mehr]

Kategorie: Hayek Medien

17.07.2017: Unintended Monetary Policy Effects: The Case of the ECB

Andreas Hoffmann and Nicolas Cachanosky have a new blog post, suggesting "that the ECB’s stabilization policy did not only fail to achieve its goals. Monetary policy has also hampered the structural adjustment of the...[mehr]

Kategorie: Hayek Aktuelles, Hayek Medien, IWP Aktuelles

04.07.2017: Vortragsankündigung: Prof. Dirk Baur

 "Monetary Policy and Gold" - so der Titel des Gastvortrages von  Prof. Dirk Baur von der University of Western Australia, zu hören am 05. 07. an der Uni Leipzig um 18 Uhr, Seminarraum 17. [mehr]

Kategorie: IWP Aktuelles, Hayek Medien

Leitbild

Der Verfall der Zinsen gegen Null und der kontinuierliche Anstieg der Staatsverschuldung in den meisten Industrieländern ist mit dem Verlust der Allokations- und Signalfunktion des Zinses, negativen Anreiz- und Umverteilungseffekten, wachsenden wirtschaftlichen Verzerrungen sowie gebrochener Wachstumsdynamik und Realrepression verbunden. Friedrich August von Hayek hat sich im Eindruck der Weltwirtschaftskrise mit der Rolle der Geldpolitik als Verursacher der Weltwirtschaftskrise und den Folgen wachsender wirtschaftspolitischer Interventionen in Reaktion auf die Weltwirtschaftskrise befasst. Er liefert damit sehr wichtige Vorarbeiten für das Verständnis der heutigen Krisen und wirtschaftspolitischer Entscheidungsmuster. Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung bietet eine Plattform für die Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung und wachsender Staatsverschuldung auf die wirtschaftliche Entwicklung und wirtschaftliche Ordnung in den großen Industrieländern und Aufstrebenden Volkswirtschaften befassen. Ziel ist es im Dialog untereinander und mit der interessierten Öffentlichkeit langfristige wirtschaftspolitische Lösungskonzepte für die derzeitige Krise zu erarbeiten. Ein wichtiges Referenzmodell ist Japan, wo die Krise deutlich früher als in Europa eingesetzt hat.


letzte Änderung: 03.05.2017 

Kontakt

E-Mail: nullzins(at)uni-leipzig.de
(Newsletter: Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit dem Betreff "Newsletter", um diesen zu abonnieren)

Prof. Dr. Gunther Schnabl
Universität Leipzig
Grimmaische Straße 12
D-04109 Leipzig

Phone: +49-(0) 341-9733561
Fax:     +49-(0) 341-9733569

Folgen Sie uns via RSS

                 

Unterstützer