Dialogseminar  

Dialogseminar: Aufstieg und Niedergang eines Hegemons

Organisation: Prof. Dr. Bernhard Herz, Universität Bayreuth,
Prof. Dr. Gunther Schnabl,
Prof. (em.) Dr. Dr. h. c. Joachim Starbatty, Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft / Universität Tübingen 
Prof. Dr. Jürgen Stark, ehemaliges Mitglied des Direktoriums der EZB / Universität Tübingen.
Termin: 27.11.2014 – 29.11.2014
Ort: Eltville, Ausbildungszentrum Deutsche Bundesbank

Gefördert im Rahmen der Förderinitiative „Dialog Junge Wissenschaft und Praxis“ der Hanns Martin Schleyer-Stiftung in Verbindung mit der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft.

Programm

Das Programm als PDF

27. November 2014 (Donnerstag)

11:00 – 11:15

Begrüßung und Einführung

I. KRITERIEN EINER HEGEMONIALMACHT

11:15 – 12:45

Was zeichnet einen Hegemon aus? Gibt es ein Schema für den Niedergang?
Referent: Harold James (Wirtschaftshistoriker an der Princeton University)

13:00 – 14:00

Mittagessen

II. STADIEN DER „PAX AMERICANA“

14:00 – 15:30

Praxis der Hegemonialmacht – die wirtschafts- und währungspolitische Perspektive
Referent: Thomas Mayer (ehemaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank)

15:30 – 16:30

Kaffeepause

16:30 – 18:00

Praxis der Hegemonialmacht - die politische und militärische Perspektive
Referent: Dieter Farwick (Brigadegeneral a.D.)

18:15 – 19:00

Abendessen

III. CHINA ALS AUFKOMMENDER RIVALE

19:30 – 21:00

Derzeitige Rivalität um die Hegemonie
Referent: Urs Schoettli (Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung in Peking 2002 - 2007)

28. November 2014 (Freitag)

08:00 - 9:00

Frühstück

09:00 – 10:30

Was haben wir von einer „pax sinensis“ zu erwarten?
Referent: Michael Schaefer (ehem. deutscher Botschafter in China)

10:30 - 11:00

Kaffeepause

IV. WIE REAGIERT DIE WELT?

11:00 – 12:30

Die zukünftige Rolle der USA
Referent: John Kornblum (ehem. Botschafter der USA in Deutschland)

12:30 – 13:30

Mittagessen

14:00 – 15:30

Kultureller Teil

16:00 - 16:30

Kaffeepause

16:30 – 18:30

Europas Rollenverteilung in einer sich graduell verändernden globalen Balance
Referent: David Marsh (Autor, Journalist und Chairman der Investmentbank London & Oxford Capital Markets plc.)

18:00 – 19:00

Abendessen

19:15 – 20:45

Podium: Reaktionen der abhängigen Länder
Referenten: Bernhard Herz, Gunther Schnabl, Jürgen Stark, Joachim Starbatty, noch anwesende Referenten
Leitung: Christian Milow (ehem. Präsident der Landeszentralbank der Freistaaten Sachsen und Thüringen)

29. November 2014 (Samstag)

07:15 - 08:15

Frühstück

08:15 – 09:45

Vorbereitung der Sitzungsberichte durch die Studierenden
in Gruppenarbeit

09:45 - 10:00

Kaffeepause

10:00 – 12:15

Mündliche Präsentation und Diskussion der Berichte

12:30

Mittagessen


letzte Änderung: 05.10.2016