Wissenschaftliche Arbeiten  

02.07.19 11:40

IT-Unterstützung für Mehrgenerationenhäuser

Es setzt sich zunehmend ein Konsens durch, dass Politik und Unternehmen Initiativen ergreifen mu?ssen, um eine bessere Vereinbarkeit von Berufstätigkeit, Familie und insbesondere auch der Pflege von Angehörigen zu ermöglichen.
 
Aufgrund demografischer Veränderungen stehen zuku?nftig weniger ju?ngere Menschen dem Arbeitsmarkt zur Verfu?gung. Gleichzeitig sind zunehmend mehr Arbeitnehmerinnen und -nehmer damit konfrontiert, dass Sie die Rolle als pflegende Angehörige u?bernehmen sollen, wobei der heutige Arbeitsmarkt es mit sich bringt, dass Kinder weiter entfernt von Ihren Eltern leben. Aber auch wenn Angehörige Verantwortung im Pflegefall u?bernehmen wollen, können sie aus unterschiedlichen Gru?nden oftmals nur in beschränktem Umfang selbst pflegen (zeitliche Verfu?gbarkeit, räumliche Distanz, pflegefachliche Anforderungen, etc.).
Aus diesen Gru?nden ist davon auszugehen, dass die Bedeutung professioneller pflegerischer Unterstu?tzungsangebote und also auch der Beratungsbedarf im Hinblick auf diese zuku?nftig weiter zunehmen werden.

Ziel der Arbeit ist es, den Bedarf an IT-gestützten Services und verbundenen organisatorischen Maßnahmen für die Unterstützung der alltäglichen Leben in Mehrgenerationenhäusern zu recherchieren, systematisieren und daraus Lösungsvorschläge zu gestalten und zu visualisieren, beispielsweise als MockUp.

Angebot als Bachelor- oder Masterarbeit.
 
Kontakt:
Ingolf Römer (roemer(at)wifa.uni-leipzig.de)



letzte Änderung: 05.11.2015