Wissenschaftliche Arbeiten  

Digital Platform Design

Hintergrund:

Technologische Plattformen, auf denen Wertschöpfung durch die Interaktion verschiedenen Akteure - z.B. Lieferanten und Kunden - entsteht, stehen im Fokus aktueller Forschung. Erfolgreiche Startups wie AirBnB oder Uber, aber auch große Tech-Giganten wie Google oder Amazon, sind bekannte Beispiele digitaler Plattformen. Sie werden als Knotenpunkte für den Austausch von Werten gesehen, welche insbesondere direkte und indirekte Netzwerkeffekte produzieren. In diesem Kontext sind die Entscheidungen zur konkreten Ausgestaltung verschiedener Aspekte der Plattform entscheidend für eine erfolgreiche Wertschöpfung auf der Plattform (vgl. Tura et. al., 2018). In der Forschung existiert eine Vielzahl von Ansätzen zur Ausgestaltung digitaler Plattformen, die sich jedoch stark voneinander unterscheiden.

Forschungsziele der Arbeit:

Ziel der Arbeit ist die Auswertung der wissenschaftlichen Literatur zum Thema Gestaltungselemente digitaler Plattformen mit Hilfe einer strukturierten Literaturrecherche. Auf dieser Basis sollen bestehende Modelle, Frameworks und Vorgehensmodelle zur Ausgestaltung von digitalen Plattformen identifiziert, ausgewertet und verglichen werden. Außerdem wäre es denkbar, die Ergebnisse in einer Fallstudie, z.B. durch Experteninterviews, zu überprüfen und anzuwenden. Das Ergebnisartefakt der Arbeit könnte z.B. ein Framework sein.

Literatur:

  • Nina Tura, Antero Kutvonen & Paavo Ritala (2018) Platform design framework: conceptualisation and application, Technology Analysis & Strategic Management, 30:8, 881-894, DOI: 10.1080/09537325.2017.1390220
  • Blaschke, M., Haki, K., Aier, S., & Winter, R. (2019). Taxonomy of Digital Platforms: A Platform Architecture Perspective.

Betreuer: Adrian Andrä



letzte Änderung: 05.11.2015