Studium  

Perspektive Wirtschaftsinformatik

In immer mehr Branchen ist der Einsatz von Informationssystemen zur Unterstützung ihres Geschäfts nicht mehr wegzudenken. Beispiele sind neben Dienstleistern wie Banken und Versicherungen, der Handel oder die fertigende Industrie ebenso wie die öffentliche Verwaltung. Die höhere Informationsintensität von Produkten durch "embedded systems" und die steigende unternehmensübergreifende Vernetzung von Anwendungssystemen - gegenwärtig auch als Digitalisierung bezeichnet - führt zu einer weiter steigenden Informationsintensität, die Wettbewerbsvorteil und Notwendigkeit zugleich darstellt. Zur Entwicklung und zum Einsatz geschäftlicher Informationssysteme vermittelt das Wirtschaftsinformatik-Studium fundiertes Wissen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaftsinformatik und Informatik. Es eröffnet hochattraktive berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, die sich keinesfalls nur im technischen Bereich bewegen. Einen Überblick zum Studienfach Wirtschaftsinformatik finden Sie hier.

Wirtschaftsinformatik-Studium in Leipzig

Wirtschaftsinformatik ist ein eigenständiger Studiengang, der seit dem Wintersemester 2005 zum einem akkreditierten Bachelor-Abschluss führt. Zum Wintersemester 2009/10 hat der ebenfalls akkreditierte Masterlehrgang in Wirtschaftsinformatik den Diplomstudiengang abgelöst. Das Studium der Wirtschaftsinformatik (sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang) ist nach den Regelungen der Universität Leipzig auch als Teilzeitstudium möglich. Im Falle eines Teilzeitstudiums verringert sich der studentische Arbeitsaufwand pro Jahr entsprechend dem Anteil des Teilzeitstudiums. Die Regelstudienzeit verlängert sich entsprechend. Der Prüfungsausschuss entscheidet auf Antrag der/des Studierenden über den Anteil des Teilzeitstudiums (siehe Prüfungsordnung)

Der Standort Leipzig bietet vielfältige Vorteile. Dazu zählen vielfältige Verkehrsanbindungen, vorteilhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis, kulturelle Vielfalt und traditionsreiches Umfeld, professionelle Messestadt und Veranstaltungsinfrastruktur sowie die Präsenz international renommierter Forschungs- und Bildungseinrichtungen.


letzte Änderung: 10.05.2017 

Interview von Prof. Alt

Professor Rainer Alt vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig über das Ende traditioneller Silostrukturen, unkonventionelles Denken und darüber, was Banken von Autoherstellern lernen können.

Lesen Sie hier das Interview mit der Jobbörse Staufenbiel.