IWI-News  

08.02.17 13:57

IWIAS-Wahlpflichtmodule im Sommersemester 2017

Im Sommersemester 2017 stehen Wirtschaftsinformatikern, Wirtschaftswissenschaftlern und teilweise auch Informatikern vier Wahlpflichtmodule seitens der Professur IWIAS zur Verfügung. Dies sind:

Business Innovation
Ihr möchtet eine eigene und zukunftsfähige Business Idee entwickeln sowie Kompetenzen von Kreativität und Selbstdarstellung hin zur Teamarbeit ausbauen? Das Master-Wahlpflichtmodul "Business Innovation" (Modul: 07-203-2103, 10 LP/ECTS) bietet die Möglichkeit interessante Fallstudien direkt mit der Unternehmenspraxis (Daimler Financial Services, Porsche, Accenture, EWERK) durchzuführen. Es besteht außerdem ein Kennenlernen mit Vertretern der Leipziger Gründerszene (food.de, Druck und Werte).

Strategisches Informationsmanagement
Ihr möchtet euer eigenes Projekt durchführen und Grundkenntnisse zum Projektmanagement erwerben? Diese sind sowohl für Wirtschaftswissenschaftler als auch für Wirtschaftsinformatiker in der Praxis von zentraler Bedeutung und beinhalten sowohl die Findung einer Projektidee als auch die Beauftragung eines Dienstleisters und die Zusammenarbeit mit diesem. Wenn ihr zudem eure Englischkenntnisse trainieren möchtet, dann bietet euch das Bachelor-Wahlpflichtmodul "Strategisches Informationsmanagement" (Modul: 07-203-6105, 5 LP/ECTS) eine ideale Gelegenheit. Das Modul findet in enger Zusammenarbeit mit der EWERK GmbH statt, sodass die Nähe zu realen Bedingungen (Angebotserstellung, Freelancer-Auswahl, Projektplanung, etc.) gegeben ist.

Business Intelligence
Ihr möchtet wissen, wie Unternehmen die Vielzahl an entstehenden internen und externen Daten zu sinnvollen Informationen für das Management verknüpfen können? Euch interessiert, wie entsprechende Reports und Datenbankschemata zu erstellen sind und welche Tools eingesetzt werden können? Dann bietet Euch das Bachelor-Wahlpflichtmodul "Business Intelligence-Praktikum" (Modul: 07-102-6104, 5 LP/ECTS) die Chance, sich tiefergehend mit den Möglichkeiten von BI-Werkzeugen im betrieblichen Umfeld auseinanderzusetzen und grundlegende Fertigkeiten zur selbstständigen Nutzung zu erwerben. Ihr erlernt fachliche Inhalte wie etwa die Erfassung von Business-Anforderungen und die Strukturierung von Lösung ebenso wie technische Kompetenzen zur Definition von ETL-Prozessen, Cube-Strukturen und Auswertungen. Das Modul findet in enger Kooperation mit MicroStrategy (Köln) und der 4K Analytics (Leipzig) statt. Bei erfolgreichem Abschluss erhaltet ihr zusätzlich ein Schulungszertifikat „Introduction into Business Intelligence Projects and Software“ der Firma MicroStrategy. Der Kurs steht Studierenden der Wirtschaftsinformatik, Informatik sowie Wirtschaftswissenschaften offen und findet ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen statt. 

Electronic Commerce
Wolltet ihr schon immer einen eigenen Online-Shop erstellen und habt euch gefragt, wie das Projekt am besten durchgeführt wird? Mit welcher Technologie kann ein Online-Shop erstellt werden und wie lassen sich Drittsysteme integrieren? Im Bachelor-Wahlpflichtmodul "Einführung Electronic Commerce" (Modul: 07-102-1704, 5 LP/ECTS) geben wir gemeinsam mit dem Praxispartner und erfahrenen E-Commerce-Dienstleister Be Excellent (Jena) Antworten auf diese und weitere Fragen. Inhaltlich gibt das Modul Einblick in Geschäftsstrategien des Onlinehandels, Ansätze zur Architekturerstellung, Customer Experience, Quality Assurance sowie Projekt- und Shop-Management. Vorträge von Experten geben dabei Einblicke in die Praxis. In einem mehrwöchigen Team-Projekt gilt es anschließend, einen eigenen Online-Shop mit Produkten, Bildern, Texten und Kampagnen zu erstellen. In einer Abschlusspräsentation wird das Projekt vorgestellt.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!



letzte Änderung: 12.05.2016