M.Sc. Katrin Schade  

M.Sc. Katrin Schade

Bild-02 Katrin Schade

Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft (ISB)


Raum I 312
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Telefon: +49 (0341) - 97 33 748
E-Mail: 
katrin.schade(at)uni-leipzig.de 

Frau Schade befindet sich zur Zeit im Mutterschutz und wird von Frau Jenny Kunhardt vertreten.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Wechselwirkungen der Stadt- und Handelsentwicklung
  • Digitalisierung und deren Auswirkungen auf Stadt- und Handelsräume
  • Migration und Stadtentwicklung
  • Klein- und Mittelstadtforschung

Arbeitstätigkeit

seit 09/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft (ISB) 

Projektleiterin des ISB im BMBF-Verbundforschungsprojekt "SURTRADE" (Smart Urban Retail Services - Integriertes Service System für den Crosschannel-Handel in der Zukunftsstadt http://surtrade.org/) sowie der Evaluation im Rahmen der Förderinitiative "Ab in die Mitte! Die City-Offensive in Sachsen" zum Thema "Nachhaltige Effekte von Förderprojekten zur Revitalisierung der Innenstädte in Sachsen"

Jurymitglied der Förderinitiative "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" https://www.abindiemitte-sachsen.de/

Lehre in den Master-Modulen Stadtmanagement I (Themenfelder der Stadtentwicklung) und Stadtmanagement II (Stadt und Handel)

Koordination und Administrative Aufgaben

05/2015 - 08/2017

Geographin, Stadtverwaltung Wittlich

Fachbereich Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus

mit den Schwerpunkten Innenstadtentwicklung (Initiierung und Entwicklung des Leerstandsprojektes "alwin" mit Berichterstattung im Wirtschaftsmagazin "brand eins", Ausgabe 07/2017), Veranstaltungsorganisation und Gremienarbeit

11/2014 - 04/2015

Mitarbeiterin bei Stadt + Handel, Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB

Strukturanalysen Einzelhandel Sachsen

Studium

01/2011 - 06/2011

Umeå Universitet

Erasmus-Studiensemester mit den Schwerpunkten Tourismus und Mobilität

10/2009 - 10/2012

Universität Leipzig

Studium mit Abschluss M.Sc. Wirtschafts- und Sozialgeographie städtischer Räume in Mittel- und Osteuropa

Masterarbeit im Projekt Re-Turn am IFL Leipzig http://www.re-migrants.eu/

04/2007 - 09/2009

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Studium mit Abschluss B.Sc. Geographie

10/2005 - 03/2007

Ludwig-Maximilians-Universität München

Studium Diplom Wirtschaftsgeographie

Mitgliedschaften

Wissenschaftliche Beiträge

Schade, K.; Radisch, S. (2020): Nachhaltige Effekte von Förderprojekten zur Revitalisierung der Innenstädte in Sachsen. Evaluation ausgewählter Projekte 2004 bis 2010. In: Ab in die Mitte!

Korzer, T.; Schade, K.; Hübscher, M.; Ringel, J. (2020): Rethinking Retail Digitisation in Urban Settings. The Case of Leipzig, Germany. In: Proceedings of the Institutions of Civil Engineers - Urban Design and Plannin , 0, 1–33.

Schade, K.; Hübscher, M.; Korzer, T. (2018): Smart Retail in Smart Cities: Best Practice Analysis of Local Online Platforms. In: Callegari, C.; Van Sinderen, M.; Novais, P. et al. (Hrsg.): Proceedings of the 15th International Joint Conference on e-Business and Telecommunications, ICETE 2018 - Volume 1: DCNET, ICE-B, OPTICS, SIGMAP and WINSYS, Porto, Portugal, 26.-28.07.2018. SciTePress 2018, ISBN 978-989-758-319-3. S. 147-157. 

Schade, K.; Hübscher, M. (2018): Handelslagen der Zukunft: urban, vernetzt, digital? Ein Plädoyer für belebte Innenstädte in Zeiten der Digitalisierung. In: UrbanLab Magazin. Fachzeitschrift für Stadt- & Regionalplanung. Vol.3. S. 128-132.

Schade, K. (2012): Return Migration from a Business Perspective - How to Secure the Availability of Highly-Skilled Employees within Human Resource Strategies? A Case Study of Landkreis Görlitz, Saxony. (Master Thesis, Universität Leipzig, im Rahmen des INTERREG-geförderten Wissenschaftsprojektes "Re-Turn - Regions benefitting from returning migrants")

Schade, K. (2009): Heimat. Die Konstruktion eines Begriffs. (Bachelor Thesis, Friedrich-Schiller Universität Jena)

Präsentationen

Schade, K. (2019): Opportunities and challenges of the digitisation of functional urban structures. Keynote, Retail Hackathon in Leipzig, 18.10.2019, https://www.basislager.co/events/retail-hackathon-design-the-store-of-the-future

Schade, K. (2019): Knotenpunkte der Migration. Mittelstädte als zentrale Orte gesellschaftlicher Teilhabe zugewanderter Menschen. Deutscher Kongress für Geographie in Kiel, 25.-30.09.2019, Sonderveranstaltung "Kommunen machen das! Über die Neudefinition der Rolle von Städten und Gemeinden im Kontext von Migration und Flucht.", 26.09.2019 https://www.dkg2019.de/programm/sonderveranstaltungen/

Schade, K. (2019): Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung funktionaler Stadtstrukturen. IHK-Handelsausschuss Ostthüringen zu Gera, 18.09.2019

Schade, K. (2019): Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Digital voraus. Digitale Infrastruktur als Standortfaktor in ländlichen Regionen", Deutscher Verband für Angewandte Geographie (DVAG), Fachtagung 'Abgehängt oder Motor der Regionalentwicklung? Zukunftsperspektiven von Mittelstädten' am 14.06.2019 in Leer

Schade, K. (2019): SURTRADE - Interdisziplinäres Forschungsprojekt im
Spannungsfeld von Stadt, Handel, IT und (Liefer-)Logistik. IHK zu Leipzig, 25.03.2019

Schade, K.; Hübscher, M.; Korzer, T. (2018): Smart Retail in Smart Cities: Best Practice Analysis of Local Online Platforms. Präsentation zur Publikation, 15th ICETE 2018 International Joint Conference on e-Business and Telecommunications, Porto, Portugal, 28.07.2018.

Schade, K.; Hübscher, M.; Korzer, T. (2018): Chancen und Herausforderungen lokaler Online-Plattformen (LOPs). Konkurrenzanalyse als Mixed-Methods-Zugang. Präsentation auf der Jahrestagung des Arbeitskreises für Geographische Handelsforschung, Lüneburg, 09.06.2018.

Schade, K.; Hübscher, M.; Korzer, T. (2018): More than Shopping? Chances & Challenges of Smart Retail Service Platforms. Poster Präsentation auf MQIC 2018 - International Conference, Berlin, 01.03.2018. 

Schade, K.; Hübscher, M. (2018): Chancen und Herausforderungen lokaler Online-Marktplätze. Präsentation auf Lokaso.Connect, Symposium zur Digitalisierung des Einzelhandels, Siegen, 18.01.2018.


letzte Änderung: 28.04.2020 

Weitere Informationen / further information

Finden Sie mich auf / Find me on Research Gate