Institut für Wirtschaftspolitik

Aktuelles

Institut für Wirtschaftspolitik

Japan’s low inflation conundrum

Inflation rates have risen far above the targets of many central banks around the world, reaching 9.1 per cent in the United States and 8.6 per cent in the euro area in June 2022. Yet Japan has bucked this phenomenon by maintaining surprisingly low inflation rates, sitting at 2.4 per cent in June…

mehr erfahren

Institut für Wirtschaftspolitik

Central Banks Have Been Hedging Rampant Regulation. Will This End Now?

Inflation continues to rise fast, in June 2022 having reached 8.6 percent in the United States and in the euro area. At the same time, regulation continues to thrive. Products, production processes, supply chains and trade are increasingly regulated. What is not obvious: in the background, central…

mehr erfahren

Institut für Wirtschaftspolitik

Das japanische Inflationsrätsel

Während in vielen Ländern die Inflationsraten weit über die Zielmarken der Notenbanken geschossen sind – z.B. im Euroraum in Juni auf 8,6% – ist die Inflation in Japan mit zuletzt 2,5% im Mai erstaunlich niedrig geblieben. Seit vielen Jahren liegt die Inflationsrate Japans deutlich unter anderen…

mehr erfahren

Institut für Wirtschaftspolitik

EZB: Fehlkonstruktion, Fehlentscheidungen und fehlendes Problembewusstsein

Der Euro verliert derzeit beständig an Wert. Schuld daran ist die Politik der Europäischen Zentralbank (EZB), die mit diversen Euro-Rettungsschirmen, Zinssenkungen, dem Ankauf von Staatsanleihen und dem Herunterspielen der Inflationsgefahr die Probleme verschärfte. Das Ergebnis ist ein…

mehr erfahren

Institut für Wirtschaftspolitik

Drastic change is needed to dampen inflation and reinvigorate the eurozone

Inflation rates in the euro area, the United States and the United Kingdom have risen far beyond the self-imposed targets of the central banks. US president Joe Biden, the German chancellor Scholz, and ECB president Christine Lagarde have pointed to the coronavirus and the Russian president Putin as…

mehr erfahren

Institut für Wirtschaftspolitik

Inflation auf Rekordniveau – die Antwort ist Ordnungspolitik

Inflation auf Rekordniveau– wie kann die Politik die Folgen abfedern? Die Analyse von Prof. Dr. Gunther Schnabl dazu im ifo SCHNELLDIENST, Ausgabe 7/2022.

mehr erfahren

Institut

Buchcover Japans Banken in der Krise

Institut für ­Wirtschaftspolitik

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zu Veranstaltungen und Publikationen des IWP.

mehr erfahren

Studium

Plakat Planspiel Volkswirtschaftslehre

Lehre

Das Institut für Wirtschaftspolitik bietet ein bereites Angebot an Lehrveranstaltungen in den Bereichen Wirtschaftspolitik und internationale Wirtschaftsbeziehungen.

mehr erfahren

Forschung

Lesebrille liegt auf Grafik

Forschungsprofil

Die Forschung des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig konzentriert sich auf drei Teilgebiete. Diese sind die Europäische Währungsintegration, Ostasiatische Wechselkurspolitik sowie Über-Investitionstheorie und Finanzkrisen.

mehr erfahren

Kontakt & Anfahrt

Institut für Wirtschaftspolitik

Institutsgebäude
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Leitung: Prof. Dr. Gunther Schnabl

Telefon: +49 341 97-33560
Telefax: +49 341 97-33569

Hier finden Sie uns.