Wir freuen uns über Ihr Interesse eine Abschlussarbeit am Institut für Versicherungslehre zu schreiben. Grundsätzlich haben alle Bachelor- und Masterstudierenden, die mindestens zwei Versicherungsmodule im Bachelor oder ein Versicherungsmodul im Master belegt haben, die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit an unserem Institut zu verfassen. Interessierte Studierende wenden sich für eine individuelle Absprache bitte jederzeit unter Angabe von drei Themenvorschlägen an die wissenschaftlichen Mitarbeiter.

Auf einem Tisch liegen ein Buch und eine Schriftrolle. Auf dem Buch liegt ein schwarzer Doktorhut.
Das Ergebnis einer wissenschaftlichen Arbeit ist die Publikation. Foto: Colourbox

Die formalen Hinweise zu Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten, die Vorlagen für Haus- und Abschlussarbeiten sowie die Powerpoint-Vorlage für Präsentationen können Sie sich hier herunterladen.

HINWEISE ZU HAUS- U. ABSCHLUSSARBEITEN
PDF 500 KB

Vorlage Hausarbeit
DOTX 68 KB

Vorlage Abschlussarbeit
DOTX 69 KB

Powerpoint-Vorlage für Präsentationen 
PPTX 2 MB

In Arbeit befindliche Bachelorarbeiten

  • Plattformökonomie im Kerngeschäft von Versicherungsunternehmen mit Privatkunden
  • Das Krankenversicherungssystem in den USA: Herausforderungen und Tendenzen (inklusive eines Vergleichs der Leistungsfähigkeit mit dem dualen Gesundheitssystem in Deutschland)
  • Psychische Erkrankungen und Herausforderungen im Versicherungsunternehmen
  • Optimierung versicherungstechnischer Prozesse mithilfe moderner Technologien – eine Analyse von Chancen und Risiken 

Fertiggestellte Bachelorarbeiten

  • Customer Relationship Management in Versicherungsunternehmen vor dem Hintergrund der Digitalisierung – Analyse von Chancen und Herausforderungen (04/2021)
  • Die Deckung von Terrorismusrisiken: Bestandsaufnahme für Deutschland, kritische Würdigung und internationaler Vergleich (01/2021)
  • Einsatzpotenziale von Smart Home-Systemen in der Versicherungswirtschaft (12/2020)
  • Perspektiven der Restschuldversicherung (11/2020)
  • Sind Solidargemeinschaften eine Alternative zu der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung in Deutschland? Eine Analyse von Chancen und Risiken (11/2020)
  • Plattformbasierte Geschäftsmodelle in der Versicherungswirtschaft am Beispiel von Ping An und mögliche Konsequenzen für die Versicherungswirtschaft (11/2020)
  • Gestaltung der Kundenbeziehung in der Versicherungswirtschaft unter Anwendung von UX-Design (10/2019)   
  • Einsatzpotenziale künstlicher Intelligenz in einem Schaden-/Unfallversicherungsunternehmen (07/2019)
  • Strukturvertriebe in der deutschen Versicherungswirtschaft – Eine Analyse von Chancen und Herausforderungen (06/2019)
  • Das Image der Versicherungswirtschaft aus der Sicht  des Privatkunden – Bestandsaufnahme, Herausforderungen und Gestaltungsansätze (06/2019)
  • Managerhaftung und D&O-Versicherung: status quo und Zukunftspraktiken (12/2018)
  • Das Versicherungsgeschäft im Profifußball: Bestandsaufnahme, Problemfelder und Lösungsansätze (11/2018)
  • Kapitalanlagen von Lebensversicherungsunternehmen in Wohnimmobilien: Eine ökonomische Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Solvency II (10/18)
  • Kooperationen von Versicherungs- und Industrieunternehmen im Geschäftsfeld „Smart-Home“ (10/18)              
  • Embedded Value in der Lebensversicherung: Ausprägungen, Anwendungsmöglichkeiten, Problemstellungen und Zukunftsperspektiven (10/18)  
  • „Externer Run-Off“ in der Lebensversicherung: Aktuelle Entwicklungslinien, Probleme und Lösungsansätze aus Sicht verschiedener Marktakteure (10/18)    
  • Personalgewinnung in der Versicherungswirtschaft (10/18)
  • Die Rolle des GDV im Spannungsfeld von Politik, Verbraucherschutz, Öffentlichkeit und den eigenen Mitgliedsunternehmen (10/18)
  • Die Zinszusatzreserve in der Lebensversicherung – Zielsetzung, Methodik und Würdigung incl. der Analyse eines möglichen Anpassungsbedarfs (09/18)
  • Das Betriebsrentenstärkungsgesetz – Chancen und Herausforderungen für die betriebliche Altersvorsorge in Deutschland (09/18)
  • Digitalisierung in der Privaten Krankenversicherung mit Fokus auf Telemedizin: Chancen, Herausforderungen und Grenzen (08/18)
  • Datennutzung und Datenschutz: Bedeutung persönlicher Daten und Herausforderungen für die Versicherungswirtschaft (03/18)
  • Zukunft der gesetzlichen Rentenversicherung – Status Quo, Reformüberlegungen sowie Chancen und Herausforderungen für die Versicherungswirtschaft (01/18)      
  • Lebensversicherung in Deutschland: Status Quo, Herausforderungen und Tendenzen aus Versicherer- und Kundensicht (10/17)      
  • Versicherungsdeckungen von Risiken im Radsport – mit Fokus auf den Amateurbetrieb (10/17)
  • Das Telematikkonzept von Daimler Insurance Services: Ziele, Umsetzung und Erfolgschancen – Darstellung und kritische Würdigung (04/17)      
  • Riesterrente – Adäquate Form der privaten Altersvorsorge oder gescheiterte Rentenreform? (02/17)   
  • Shadow Insurance mit US-amerikanischen Lebensversicherungsrisiken(10/16)  
  • Entwicklungslinien in der Vergütung des Versicherungsvertriebs aus der Kundensicht (10/16)   
  • Die Pflegeversicherung im demographischen Wandel (10/16)    
  • Klimarisiken in Entwicklungsländern – Problemlagen und Lösungsansätze mit Fokus auf Versicherungsdeckungen (10/16)
  • Potenziale der Digitalisierung für Assistance-Geschäfte von Versicherungsunternehmen (09/16)              
  • Kommunikationsstrategien in der Versicherungsbranche – Ansätze zur Imageverbesserung (09/16)       
  • Alternative Investments im Anlageportfolio von Versicherungsunternehmen: Status quo und Entwicklungstendenzen (09/16)
  • Autonomes Fahren und Konsequenzen für die Kfz-Versicherung (09/16)              
  • Spätschadenreserven für Großschäden: Mathematische Kalkulationsgrundlagen und betriebswirtschaftliche Würdigung (05/16)        
  • Die Scharia-konforme Versicherung „Takaful“ – Grundlagen, empirische Bestandsaufnahme und theoretische Würdigung (10/15)        
  • Cloud Computing in der Versicherungswirtschaft (10/15)            
  • Filmproduktion in Deutschland: Risiken und Deckungskonzepte durch die gebündelte Filmversicherung (10/15)
  • Einfluss von biometrischer Selbstvermessung auf den Versicherungsschutz ( 10/15)       
  • Versicherung von Cyber-Mobbing (10/15)          
  • Cyberkriminalität gegen Versicherungsunternehmen: Angriffspunkte, mögliche Folgen und Handlungsoptionen (09/15)
  • Betriebliche Vorsorge: Rahmenbedingungen, Entwicklungstendenzen, Potenziale und Herausforderungen (10/14)         
  • IMD2 – Eine kritische Analyse der Auswirkungen auf Vertrieb, Versicherer und Verbraucher (10/14)      
  • Absicherung der Einkommenserzielung durch Berufsunfähigkeits-, Erwerbsunfähigkeits- und Grundfähigkeitsversicherungen – Analyse der Potenziale und Grenzen aus Sicht des Kunden am Beispiel der Allianz Versicherungen (10/14)              
  • Betriebliche Altersversorgung: Bestandsaufnahme, Würdigungen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung aus Arbeitnehmerperspektive (10/14)          
  • Marketing – Controlling im Versicherungsunternehmen: Eine theoretische Analyse (05/14)       
  • Markteintritt und Marktdurchdringung europäischer Erstversicherer in China (02/14)   
  • Versicherungs- und Finanzmakler unter IMD2: Bestandsaufnahme, Perspektiven und Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen Vertriebsinteressen und Verbraucherschutz (01/14)   
  • Entwicklungslinien im Kfz-Versicherungsmarkt im Rahmen von Telematik und Internet – Chancen und Herausforderungen aus Sicht der Versicherer (11/13)   
  • Die Rolle der privaten Krankenversicherung im Konzept einer Bürgerversicherung (11/13)          
  • Personenschadenmanagement in der Kraftfahrzeug – Haftpflichtversicherung – Ansätze, Herausforderungen und Potenziale (10/13)          
  • Schadenmanagement in der verbundenen Wohngebäudeversicherung: Ausgangspunkte und Entwicklungspotenziale (10/13)
  • Aktieninvestments von Lebensversicherungsunternehmen – Status Quo, Potenziale und Herausforderungen vor dem Hintergrund aktueller Kapitalmarktverhältnisse und Solvency II (10/13)
  • Potenziale, Herausforderungen und Alternativen bei der Absicherung der Arbeitskraft (10/13) 
  • Der sogenannte „Pflege-Bahr“: Hintergründe, Ausgestaltung und kritische Würdigung (09/13)  
  • Customer-Relationship-Management in der Assekuranz mit Hilfe von Social Media: Potenziale, Herausforderungen und Ansatzmöglichkeiten (09/13)           
  • Potenziale und Ansatzpunkte für Ethnomarketingkonzepte in der deutschen Versicherungswirtschaft (08/13)   
  • Bestandsaufnahme und kritische Würdigung der Berichtspflichten unter Solvency II – Chancen und Herausforderungen für Versicherungsunternehmen (07/13)      
  • Honorarberatung in der Assekuranz – Motive, Konzepte und kritische Würdigungen unter Einbezug von Erfahrungen aus dem Ausland (04/13)            
  • Mobile Applikationen in der Assekuranz: Bestandsaufnahme und Entwicklungslinien – eine kritische Würdigung (11/12)
  • Erneuerbare Energien: Stand und Perspektiven, Risiken aus Nutzer- und Betreibersicht sowie strategische Optionen für Versicherungsunternehmen (10/12)
  • Determinanten des Stornoverhaltens von Privatkunden und Ansatzpunkte zur Stornominderung in der Versicherungsbranche (10/12) 
  • Outsourcing in der Versicherungswirtschaft: Potenziale und Herausforderungen am Beispiel der IT (10/12)         
  • Die Krankenversicherungssysteme in Deutschland, Schweiz und Dänemark: Bestandsaufnahme, kritische Würdigung und „lessons learned“ für die Weiterentwicklung eines nachhaltigen Konzepts in Deutschland – eine kritische Analyse (10/12)
  • Ökonomische Gestaltungsmöglichkeit im aktuariellen Verfahren zur Bestimmung von Schadenrückstellungen im Kompositversicherungsunternehmen (06/12)   
  • Aktuelle Entwicklungstendenzen bei Captives in Deutschland (04/12)    
  • Status Quo von Risiko- und Finanzwissen bei Schülern in verschiedenen Schulformen – eine empirische Analyse (11/11)
  • Mediation als Instrument der Konfliktlösung in der Versicherungsbranche – Ansatzpunkte, Herausforderungen und Potenziale (11/11)          
  • Social Media im Versicherungsvertrieb ( 12/11)
  • Ziele und Ausgestaltungsmöglichkeiten von Corporate Social Responsibility-Konzepten in Versicherungsunternehmen-Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven (09/11) 
  • Absicherungsstrategien in der Kapitalanlage von Lebensversicherungsunternehmen vor dem Hintergrund der aktuellen Kapitalmarktentwicklung (11/2010)   
  • Konzepte der gesetzlichen und privatwirtschaftlichen Altersvorsorge und deren Folgerungen für die private Altersvorsorge – ein kritischer Vergleich zwischen Deutschland, Frankreich und den Vereinigten Königreich (11/2010)  
  • Staatliche Schuldenkrise und ihre Auswirkungen auf die deutsche Versicherungswirtschaft am Beispiel von Griechenland (10/2010)               
  • Verbraucherschutz in der deutschen Versicherungswirtschaft – Anknüpfungspunkte, Herausforderungen und Chancen (10/2010)           
  • Das Diagnosis Related Group (DRG)-System in der gesetzlichen Krankenversicherung – politische Zielsetzungen und kritische Würdigiung aus theoretischer Sicht (10/2010) 
  • Total Quality Management im Maklervertrieb aus Versicherersicht (09/2010)    
  • Potenziale strategischer Netzwerke von privaten Versicherungsunternehmen innerhalb des deutschen Gesundheitswesens (02/10)      
  • Herausforderungen der aktuellen Wirtschaftssituation für die deutsche Lebensversicherung (09/09)     
  • Produkttrends in der Lebensversicherung – eine empirische und theoretische Analyse (09/09) 
  • Aufsicht und Rating – Wechselwirkungen und Implikationen aus theoretischer Sicht (09/09)      
  • Qualitätsmanagement im Versicherungsvertrieb (09/2009)        
  • Fair Value von Versicherungsverträgen nach IFRS 4 – Darstellung und kritische Würdigung (08/09)          
  • Implikationen der Finanzmarktkrise auf das Kapitalanlagegeschäft im Versicherungsunternehmen (08/09)         
  • Honorarberatung in der Assekuranz – Motive, Konzepte und kritische Würdigungen unter Einbezug von Erfahrungen aus dem Ausland (04/08)

In Arbeit befindliche Masterarbeiten

  • Chancen und Herausforderungen einer digitalen Sicherung für Privatkunden durch Versicherungsunternehmen
  • Business Continuity Management im Versicherungsunternehmen
  • „Behavioral Insurance“ in der Personenversicherung – Rahmenbedingungen, Chancen und Risiken (einschließlich von kritischen Würdigungen)
  • Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen von Versicherungen zur Absicherung von Mietverhältnissen bei Immobilien
  • Smarth Health in der privaten Krankenversicherung – Bestandsaufnahme, Potenziale, Herausforderungen und Perspektiven in Deutschland 

Fertiggestellte Masterarbeiten

  • Datenethik in der Versicherungsbranche vor dem Hintergrund von Big Data und künstlicher Intelligenz – Potenziale und Herausforderungen für die private Versicherungswirtschaft in Deutschland (06/2021)
  • Immobilieninvestments deutscher Versicherungsunternehmen – Systematische Darstellung der Investitionsmöglichkeiten, regulatorische und ökonomische Analyse und Handlungsempfehlungen (05/2021) 
  • Die betriebliche Cyberversicherung für den deutschen Mittelstand: Anforderungen, produktseitige Lösungen und ein Vertriebskonzept (05/2021)
  • Betrugsbekämpfung in Versicherungsunternehmen – Eine Potenzialanalyse (04/2021)
  • Provisionsdeckel in der Lebensversicherung – Aufsichtsrechtlicher Bedarf, Konsequenzen für den Versicherungsmarkt und eine ordnungspolitische Würdigung (03/2021)
  • Sustainable Insurance – Transformationsmöglichkeiten durch die Versicherungsbranche zu einer nachhaltigen Gesellschaft (03/2021)
  • Chancen, Herausforderungen und aktuelle Entwicklungen bei der Integration von ESG-Kriterien in das Kapitalanlagemanagement von Versicherungsunternehmen in Deutschland (12/2020)
  • Das Pan European Pension Product (PEPP) als Lösungsansatz für die private Altersvorsorge in Deutschland – eine Potenzialanalyse (12/2020)
  • Absicherung der Landwirtschaft in Zeiten des Klimawandels – Rahmenbedingungen, Grenzen und Potenziale (11/2020)
  • „New Work“ in deutschen Versicherungsunternehmen: Bestandsaufnahme, Herausforderungen und Potenziale (11/2020)
  • Big Techs und verschwimmende Branchengrenzen – Chancen, Risiken und Implikationen für die Versicherungsbranche anhand des Beispiels Amazon (09/20)
  • Lebenswelt „Tier“ in der Versicherungswirtschaft: Entwicklungslinien, Ansatzmöglichkeiten, Chancen und Herausforderungen (07/2020)
  • Altersvorsorge in Deutschland in Zeiten des demografischen Wandels und einer andauernden Niedrigzinsphase – Das Modell einer gesetzlichen verpflichtenden privaten Altersvorsorge (06/2020)
  • E-scooter: Risk Situation, Risk Prevention and Social Acceptance – An Analysis with Focus on Insurance (04/2020)
  • Nachhaltigkeitsmanagement in der deutschen Privatversicherungswirtschaft – Bestandsanalyse und Potenzialuntersuchung ausgewählter Versicherungsunternehmen in Deutschland (04/2020)      
  • Berufsunfähigkeitsversicherung – Status Quo und Potenziale für die private Versicherungswirtschaft (11/2019)
  • Chancen und Herausforderungen des 3D-Drucks für die Versicherungswirtschaft (06/2019)
  • Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen nach IFRS 17 – Anforderungen und Implikationen (05/2019)
  • Nachhaltigkeit in der Kapitalanlage von Versicherungsunternehmen: Begriffsbestimmung, Hintergründe, Relevanz und Konsequenzen (05/2019)
  • Unternehmenskredite als Kapitalanlage deutscher Lebensversicherer (04/2019)              
  • Smarte Datennutzung in neuen Geschäftsmodellen mit Privatkunden unter Berücksichtigung des Datenschutzes: Ansätze, Potenziale und Grenzen mit Fokus auf zentrale „Lebenswelten“ (04/2019)
  • Der Versicherungsmarkt in China: Chancen, Herausforderungen und Perspektiven für ausländische Versicherungskonzerne (03/2019)
  • Internet of Things im Privatkundengeschäft von Versicherungsunternehmen: Treiber, Chancen und Herausforderungen (02/20219)
  • Externer Run-Off in der Lebensversicherung – Beweggründe, Gestaltungsfragen, regulatorische Voraussetzungen und ausgewählte Auswirkungen (02/2019)
  • Privatversicherungen in Kolumbien: Marktstruktur, empirischer Befund, Chancen und Herausforderungen (12/2018)
  • Positionierungsstrategien von Versicherungsunternehmen in digitalen Ökosystemen: Ansatzmöglichkeiten, Voraussetzungen, Chancen und Herausforderungen (11/2018) 
  • Emerging Risks und Möglichkeiten der Deckung durch Versicherungen und alternative Konzepte (11/2018)
  • Behavioral Insurance – Verhaltenswissenschaftliche Erkenntnisse und Potenziale für Akteure in der Assekuranz (11/2018)
  • Potenziale zur Senkung der „Kostenquote“ mittels Digitalisierung im Schadenmanagement von Kompositversicherungsunternehmen (10/2018)
  • Cyberrisiken im Versicherungsgeschäft – Bestandsaufnahme, Analyse  von Versicherbarkeit und Geschäftspotenziale (10/2018)
  • Präventive Sanierungsplanung von Versicherungsunternehmen: eine ökonomische Betrachtung der Empfehlung der EIOPA bezüglich einer harmonisierten Sanierungsplanung (10/2018)
  • Chancen und Herausforderungen der privaten Pflegeversicherung mit besonderen Blicken auf den demographischen Wandel, Veränderungen bei den sozioökonomischen Verhältnissen sowie die Digitalisierung (10/2018)
  • Smart Contracts in der Erstversicherung – Voraussetzungen, Potenziale und Ansatzpunkte mit Fokus auf das Firmenkundengeschäft (09/2018)           
  • Chancen und Herausforderungen für die private Krankenzusatzversicherung vor dem Hintergrund potentieller Entwicklungslinien im dualen Gesundheitssystem und des demografischen Wandels (08/18)
  • Die automobile Zukunft: Entwicklungslinien, Risikofragen und Geschäftsmodellentwicklungen zur Risikodeckung (08/18)
  • Pay as you live Konzept in der privaten Krankenversicherung: Potenziale, Grenzen, Herausforderungen und Auswirkungen für Versicherer und Versicherte (06/18)
  • Chancen und Herausforderungen des Industrial Internet of Things für ein Industrieversicherungsunternehmen in den Bereichen Risikoanalyse und Underwriting (06/2018)    
  • Derivative Finanzinstrumente im Versicherungsunternehmen im Spannungsfeld von IFRS 9 und Solvency II (05/2018)    
  • IDD: Chancen und Herausforderungen für den Versicherungsvertrieb mit Fokus auf Versicherungsmakler und Direktvertrieb (05/18)  
  • Smart Contracts zwischen Erst- und Rückversicherungsunternehmen: Eine Analyse auf Basis einer generischen Wertschöpfungskette der RVU (04/2018)            
  • Alternativer Risikotransfer von Elementarereignissen unter besonderer Berücksichtigung von Niedrigzinsphase, Solvency II und internationaler Rechnungslegung (10/2017)       
  • Versicherungsmarketing für die Generation Y (10/2017)               
  • Wertorientiertes Risikomanagement von Versicherungsunternehmen unter dem Einfluss von Solvency II (10/2017)        
  • Solvency II für Versicherungsunternehmen und Finanzmarktstabilität – eine ökonomische Analyse (09/17)         
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf die Rolle von Rückversicherungsunternehmen (09/17)     
  • Kooperationsstrategien etablierter Versicherungsunternehmen mit InsurTechs: Zielstellung, Ansätze, Herausforderungen und Ergebnisse 09/17          
  • Die Absicherung von Shared Mobility Services – Herausforderungen und Chancen für die Versicherungswirtschaft (06/17)
  • InsurTechs in Deutschland: Analyse und Clusterung der Geschäftsmodelle mithilfe einer generischen Wertschöpfungskette in der Assekuranz und Würdigung der Chancen und Risiken für Versicherungsunternehmen (06/17)
  • Kapitalmarktorientierte Bewertung von Versicherungsgesellschaften (06/17)    
  • Reputationsmanagement im Versicherungsunternehmen (05/17)           
  • Cyberversicherung in Deutschland: Anforderungen, Risiken und Potenziale (05/17)        
  • Vergütungsmodelle für den Vertrieb von kapitalbildenden Lebensversicherungen (unter Berücksichtigung von regulatorischen Anforderungen, Kundenorientierung und wertorientierter Steuerung im Versicherungsunternehmen) (04/17)
  • Konzerninterne Risikotragung durch Captives: Eine Analyse von Chancen und Herausforderungen unter besonderer Berücksichtigung des aktuellen Marktumfelds (04/17)  
  • Schadenregulierung im Zeitalter der Digitalisierung: Möglichkeiten und Grenzen der Nutzung unter Einsatz moderner IT-Systeme (04/17)        
  • Blockchain in der Assekuranz (02/17)    
  • Datengenerierung im Zeitalter der Digitalisierung – Herausforderungen für Versicherungsunternehmen im Spannungsfeld zwischen Kundennutzen und Datenschutz (11/16)           
  • Smart Health – Entwicklungspotenziale der privaten Krankenversicherung in einer digitalisierten Welt (11/16)  
  • Alternativer Risikotransfer von Langlebigkeits- und Zinsänderungsrisiken in der Lebensversicherung unter besonderer Berücksichtigung von Derivaten und Verbriefungskonzepten (10/16)     
  • Flüchtlinge und Versicherungswirtschaft (10/16)             
  • Finanzinstrumente – Klassifikation, Bewertung, Herausforderungen und Auswirkungen und Herausforderungen im Versicherungsunternehmen (10/16 )     
  • Zukunftsperspektiven der Versicherungsmaklers vor dem Hintergrund der Digitalisierung (07/16)           
  • Das Geschäftsmodell „Hedge fund-backed reinsurance“ und der Einfluss auf den traditionellen Rückversicherungsmarkt (05/16)            
  • „Allianz Perspektive“ und „Allianz Komfort Dynamik“ – eine neue Produktgeneration in der Lebensversicherung (04/16)
  • Neue“ Haftpflichtrisiken: Deckungsbedarfe, Versicherbarkeit und Produktkonzepte – eine theoretische und empirische Analyse (04/16)
  • Risiken des Autobauers als Verkäufer und Finanzdienstleister im Wachstumsmarkt Elektrofahrzeuge und deren Absicherung von Versicherungsprodukten – am Beispiel Tesla Motors (04/2016)              
  • Start-Ups in der Assekuranz: Chance oder Bedrohung für etablierte Versicherungsunternehmen? (04/2016)      
  • Unternehmensnachfolge für Versicherungsmakler unter besonderer Berücksichtigung der Bestandsübertragung – Erfolgsgrößen und –faktoren aus Sicht des abgebenden sowie aufnehmenden Maklerunternehmens (02/16)    
  • Kapitalanlagemanagement von Lebensversicherungsunternehmen im Geschäftsfeld „Hybridprodukte“ unter Solvency II und im aktuellen Niedrigzinsumfeld (02/16)   
  • Big Data in der Krankenversicherung (11/15)     
  • Digitalisierung im Versicherungsvertrieb (10/15)             
  • Das Lebensversicherungsreformgesetz mit Fokus auf die Reduzierung Höchstzillmersatzes: Konsequenzen für die Vermittlervergütung und weitergehende Folgerungen – Bestandsaufnahme, Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten (10/15)         
  • Risiken von Berufsfußballern und deren Absicherungsmöglichkeiten durch (Sport) Versicherungen (09/15)        
  • „Big Data“ & Telematik für Kfz Versicherungen. Motive, Perspektiven &
  • Herausforderungen aus Kunden und Versicherersicht (08/15)   
  • Das Lebensversicherungsreformgesetz: Zielsetzung, Eckpunkte und Konsequenzen für die Marktparteien – eine kritische Analyse (06/15)             
  • Die Zukunft der Kfz-Versicherung (04/15)           
  • Solvency II versus Swiss Solvency Test – eine vergleichende Analyse der Risikokapitalanforderungen und ergänzender Vorschriften(04/15)      
  • Berufsunfähigkeitsversicherung für Studierende: Empirischer Befund, Marktpotenziale und Ansätze zu einer optimalen Marktdurchdringung unter Nutzung von Erkenntnissen der Verhaltensökonomik (03/15)            
  • Die wertorientierte Steuerung des deutschen Kompositversicherungsgeschäfts im AXA-Konzern: Darstellung, kritische Würdigung und Optimierungsansätze (03/15)   
  • Erfolgspotenziale von Komplexitätsreduzierung in heterogenen Versicherungsbeständen durch Vertragsharmonisierungen – am Beispiel der Kompositversicherung (01/15)      
  • Kredite als Assetklasse von Versicherungsunternehmen in Deutschland – eine regulatorische und ökonomische Analyse (01/15)
  • Infrastrukturinvestments von Lebensversicherungsunternehmen in Deutschland – eine ökonomische und regulatorische Analyse (12/14) 
  • Die private Krankenversicherung vor dem Hintergrund politischer, gesellschaftlicher und ökonomischer Einflussfaktoren: Bestandsaufnahme und Herausforderungen (06/14)  
  • Management von Reputationsrisiken im Versicherungsunternehmen (11/13)   
  • Das Außenimage der Versicherungsbranche: Bestandsaufnahme, Erklärungsansätze und potenzielle Zukunftsimplikationen (11/13) 
  • Das Zusammenspiel von IFRS9 und IFRS4 Phase II (Diskussionsstand März 2013): Überlegungen zu einem Accounting Mismatch im Lebensversicherungsgeschäft (10/13)       
  • Versicherungsbetrug in der Sphäre der Vermittler-Kunden-Beziehung: Bestandsaufnahme, Problemfelder und Lösungsmöglichkeiten für ausgewählte Sparten der Kompositversicherung (09/13)        
  • Risikomanagement in der Versicherungsbranche – Herausforderungen und Konsequenzen für den Wirtschaftsprüfer (08/13)
  • Das Proportionalitätsprinzip unter Solvency II mit Blick auf kleine und mittlere Versicherungsunternehmen: Chancen und Herausforderungen (08/13)             
  • Run-off in der Lebensversicherung (08/13)         
  • Industrialisierung und Qualität der Kundenbeziehung in der Versicherungsbranche – Eine betriebswirtschaftliche Analyse der Zusammenhänge, Potenziale und Herausforderungen (07/13)         
  • Perspektiven betrieblicher Versorgungssysteme (05/13)              
  • Systemrelevanz in der Versicherungswirtschaft? Eine theoretische Analyse von Hintergründen und Konsequenzen (04/13)
  • Das Geschäftsmodell Industrieversicherung: Besonderheiten, Herausforderungen und Zukunftsperspektiven (03/13)    
  • Softwarelösungen für das Datenmanagement in Versicherungsunternehmen unter Solvency II – mit Schwerpunkt auf „Säule I“ (03/13)             
  • Prüfung von Risikomanagement und Risikoberichterstattung in der Versicherungswirtschaft – Rollen und Herausforderungen der Wirtschaftsprüfer (03/13)         
  • Die internationale Rechnungslegung im Versicherungsunternehmen und der Risikoausgleich in der Zeit – Eine betriebswirtschaftliche Analyse des Zusammenspiels von Jahresabschlusskonzeption und Versicherungstechnik (02/13)
  • Wertschöpfung in der verbundenen Wohngebäudeversicherung? (02/13)          
  • Cross-Selling von Versicherungsprodukten – Herausforderungen und Chancen für die Wertschöpfung von Versicherungsunternehmen (01/13)      
  • Versicherungskonzepte für Logistikrisiken global operierender Handelsunternehmen (11/12)   
  • Wertorientierte Steuerung des Immobilienanlageportfolios in Lebensversicherungsunternehmen (08/12)          
  • Strategische Positionierung von Versicherungsunternehmen in den Social Media (04/12)            
  • Transparenz in der Lebensversicherung (03/12)
  • Vertrieb von Bankdienstleistungen über den Agenturvertrieb – am Beispiel der Allianz Deutschland – Eine kritische Würdigung aus Unternehmens-, Vertreter- und Kundensicht (03/12)     
  • Corporate Responsibility als Leitlinie in Versicherungsunternehmen – Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel der AXA Konzern AG (11/11)             
  • Assistanceleistungen in der Kompositversicherung: Bestandsaufnahme, Differenzierungsmerkmale und Potenziale – eine theoretische und empirische Analyse (04/11)          
  • Prozessoptimierung im Kapitalanlagemanagement in Versicherungsunternehmen (04/12)         
  • Solvency II nach dem Standardmodell als Grundkonzept für ein ökonomisches Risikomanagement – Potenziale, Herausforderungen und Grenzen (04/12)           
  • Chancen und Herausforderungen von „Mikro“-Finanzgeschäften (05/12)            
  • Immobilien –Spezialfonds im Anlageportfolio deutscher Lebensversicherungsunternehmen:
  • Ausgangspunkte, Rahmenbedingungen, Chancen und Herausforderungen (06/12)         
  • Kompatibilität zwischen den ORSA (Own Risk and Solvency Assessment)-Anforderungen und einem Risikomanagement im Versicherungsunternehmen (06/12)        
  • Unisex – Tarife in der Versicherungswirtschaft – Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten (07/12)         
  • Einfluss von Solvency II auf die Rechnungslegung im Lebensversicherungsunternehmen nach IFRS? (mit Seitenblicken auf die Konsequenzen der HGB-Rechnungslegung) (07/12)         
  • Bilanzierung im Versicherungsunternehmen – Nationale Konzepte und deren Würdigung am Beispiel von Deutschland, China und den USA (07/12)        
  • Chancen, Risiken und Herausforderungen der Versicherung von Lieferketten aus Sicht eines Versicherungsunternehmens (10/12)

Das könnte Sie auch interessieren