Nachricht vom

KI-Rechenzentrum Leipzig – Neue Wege für Wissenschaft und Stadt

Am 03. November 2022 steht das Projekt KI-Rechenzentrum, der Universität Leipzig im Zentrum der HOT SPOTS der Stadtentwicklung. Damit ist auch die Idee einer bisher einzigartigen Kooperation mit der L-Gruppe, dem kommunalen IT-Dienstleister Lecos GmbH und dem städtischen Klinikum St. Georg verbunden.

Warum benötigt Leipzig ein KI-Rechenzentrum? Welcher Mehrwert könnte in der Kooperation für die einzelnen Partner liegen? Welche Strahlkraft wird das KI-Rechenzentrum für die Digitalisierung, die Stadtentwicklung und den Forschungsstandort Leipzig haben?

Die gemeinsame Nutzung von Infrastrukturen in der Digitalisierung ist ein Thema, dass besonders Kommunen aktuell besonders umtreibt, da hieraus vielfältige Synergien aus der Mehrfachnutzung und der kooperativen Entwicklung von Innovationen erwachsen.

Darüber berichten Dr. Stefan Kühne, Abteilungsleiter Forschung und Entwicklung am Universitätsrechenzentrum und Maik Macourek, Leiter IT-Strategie in der LVV GmbH für die Leipziger Gruppe.

Im Anschluss gibt es wie immer die Möglichkeit, mit dem mit unseren Gästen zu diskutieren. Die Veranstaltung findet von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Es laden herzlich ein: Prof. Dipl.-Ing. Johannes Ringel, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und Leiter des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft der Universität Leipzig sowie Dr. Beate Ginzel, Leiterin des Referates Digitale Stadt der Stadt Leipzig, die durch den Abend moderiert.

Die Online - Vortragsreihe HOT SPOTS:: Der Stadtentwicklung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft der Universität Leipzig mit dem Referat Digitale Stadt der Stadt Leipzig. 

Mehr Informationen sowie den Einwahllink zur Onlineveranstaltung finden Sie am Tag der Veranstaltung auf DIGITALCAMPUS.LEIPZIG.DE.