Nachricht vom

"Bibliotheken als öffentliche Räume in Zeiten der Digitalisierung - Ein Blick hinter die Kulissen!"

Am 12. Mai 2022 fokussieren wir das Thema Bibliotheken, welche ursprünglich vor allem als analoge Institutionen agierten. In Zeiten der zunehmenden Digitalisierung unterstehen allerdings auch diese einem Wandel, vor allem in den Bereichen Architektur, Funktionen und Dienstleitungen. Die Veranstaltung gibt uns hierzu einen Einblick in Theorie und Praxis: Aline Wandelt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig, bringt uns die Veränderungen in Bibliotheken durch Digitalisierungsprozesse in den letzten Jahrzehnten näher, bevor uns Susanne Metz, Amtsleiterin und Direktorin der Leipziger Städtischen Bibliotheken, ebensolche Veränderungen anhand praktischer Beispiele in Leipzig zeigt und uns u. a. das LeipzigZimmer vorstellt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit mit beiden Gästen zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Es laden herzlich ein: Prof. Dipl.-Ing. Johannes Ringel, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und Leiter des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft der Universität Leipzig sowie Dr. Beate Ginzel, Leiterin des Referates Digitale Stadt der Stadt Leipzig. Durch den Abend moderieren Heike Gebhardt, Projektmanagerin am Referat Digitale Stadt sowie Beate Ginzel selbst.

Die Online - Vortragsreihe HOT SPOTS:: Der Stadtentwicklung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft der Universität Leipzig mit dem Referat Digitale Stadt der Stadt Leipzig. Mehr Informationen sowie den Einwahllink zur Onlineveranstaltung finden Sie auf digitalcampus.leipzig.de