Nachricht vom

Der Arbeitskreis Geographische Migrationsforschung der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) beschäftigt sich in seiner Jahrestagung vom 01.07.-03.07.2021 mit dem Thema "Infrastrukturen und Migration". Mit dem Titel ihres Vortrages "Infrastrukturen der Zuwanderung. Eine Analyse im Kontext vergleichender Stadtforschung anhand der Fallstudien Leipzig und Weißenfels" wird Katrin Schade vom ISB am 02.07. auf die Studienprojekte des Sommersemesters 2021 im Mastermodul Stadtmanagement II eingehen.

Die Studierenden des Mastermoduls Stadtmanagement II beschäftigen sich derzeit mit den beiden Fallstudien Weißenfels und Leipzig, indem sie die Mittel- und Großstadt innerhalb der vier Themenschwerpunkte Wohnen, Wirtschaft & Arbeit, politische Integration sowie Kultur & Soziales bearbeiten und zusätzlich unter spezifischen Gesichtspunkten vergleichen. Mit den Arbeiten soll auch ein Beitrag zur Migrationsforschung in Ostdeutschland geleistet werden.

Es ist möglich, sowohl vor Ort in Heidelberg als auch online teilzunehmen. Informationen zum Hygienekonzept und zum Veranstaltungsort finden Sie im angehängten Programm.

Aus Gründen der Planbarkeit und der Organisation des Hybridformats wird von den veranstaltenden Personen um eine formlose Anmeldung bis zum 15.6.2021 an die Adresse: migration-heidelberg(at)gmx.de gebeten.

Zum Programm der Jahrestagung AK geographische Migrationsforschung