Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu unserem Angebot im Masterstudium.

Eine Gruppe Studierender sitzt gemeinsam an einem Tisch und lernt
Quelle: Colourbox

Unsere Veranstaltungen im Master-Studium

Empfohlen für: 1./3. Semester

Verantwortlich: Professur für BWL, insb. Dienstleistungsmanagement

Dauer: 1 Semester

Modulturnus: jedes Wintersemester

Lehrformen:

  • Vorlesung „Preismanagement“ (2 SWS) = 30h Präsenzzeit und 120h Selbststudium = 150h
  • Übung „Preismanagement“ (2 SWS) = 30h Präsenzzeit und 120h Selbststudium = 150h

Arbeitsaufwand: 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)

Verwendbarkeit:  

  • Master Betriebswirtschaftslehre (Management Science)
  • Master Volkswirtschaftslehre (Economics)
  • Master Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems)
  • Master Wirtschaftspädagogik (Business Education and Management Training)
  • Master Wirtschaftswissenschaften/ Sciences Économiques

Ziele: Die Studierenden können grundlegende Begriffe, Theorien und Instrumente im Bereich Preismanagement, insbesondere für Dienstleistungsunternehmen, darstellen, erklären, vergleichen und kritisch einordnen. Die Studierenden sind in der Lage, diese Inhalte auf strategische und operative Preisprozesse in Unternehmen anzuwenden und durchzuführen, die vorgeschlagenen Lösungen kritisch zu reflektieren, zu bewerten und sich mit anderen Verantwortlichen über diese fachlich auszutauschen.

Inhalt: Grundlagen der Preissetzung und Besonderheiten der Preissetzung im Dienstleistungsbereich. Strategische und taktische Preissetzung und Preistechniken. Yield Management und andere Formen der kapazitätsgesteuerten Preissetzung. Grundlegende Strategie- und Wettbewerbsmodelle.

Voraussetzungen: keine

Vergabe von Leistungspunkten: Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung. 

Prüfungsleistung:

 

Modulprüfung

Klausur 60 Min., mit Wichtung 1

Vorlesung „Preismanagement“ (2 SWS)

Übung „Preismanagement“ (2 SWS)

Empfohlen für: 2./4. Semester

Verantwortlich: Professur für BWL, insb. Dienstleistungsmanagement

Dauer: 1 Semester

Modulturnus: jedes Sommersemester

Lehrformen:

  • Vorlesung „Servicemanagement“ (2 SWS) = 30h Präsenzzeit und 120h Selbststudium = 150h 
  • Übung „Servicemanagement“ (2 SWS) = 30h Präsenzzeit und 120h Selbststudium = 150h 

Arbeitsaufwand: 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)

Verwendbarkeit

  • Master Betriebswirtschaftslehre (Management Science)
  • Master Volkswirtschaftslehre (Economics)
  • Master Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems)
  • Master Wirtschaftspädagogik (Business Education and Management Training)
  • Master Wirtschaftswissenschaften/ Sciences Économiques 

Ziele: Die Studierenden können grundlegende Begriffe, Theorien und Instrumente im Bereich Kundenzufriedenheit, Service Qualität, Service Prozesse und Kundenorientierung darstellen, erklären, vergleichen und kritisch einordnen. Die Studierenden sind in der Lage, diese Ansätze zur Einführung und Verstärkungen der Service Orientierung in Organisationen praxisgerecht anzuwenden und durchzuführen, die vorgeschlagenen Lösungen kritisch zu reflektieren, zu bewerten und sich mit anderen Verantwortlichen über diese fachlich auszutauschen.

Inhalt: Kundenzufriedenheit (Modelle und Messmethoden), Service Qualität (Messung und Steuerung), Service Prozesse, Warteschlangenmodelle, Kundenbindung, Kundenorientierung.

Voraussetzungen: keine

Vergabe von Leistungspunkten: Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.

Prüfungsleistung:

Modulprüfung

Klausur 60 Min., mit Wichtung 1

Vorlesung „Servicemanagement“ (2 SWS)

Übung „Servicemanagement“ (2 SWS)

Empfohlen für: 2./4. Semester

Verantwortlich: Professur für BWL, insb. Dienstleistungsmanagement

Dauer: 1 Semester

Modulturnus: jedes Sommersemester

Lehrformen:

  • Seminar (2 SWS) = 30 h Präsenzzeit und 270 h Selbststudium = 300 h

Arbeitsaufwand: 10 LP = 300 Arbeitsstunden (Workload)

Verwendbarkeit

  • Master Betriebswirtschaftslehre (Management Science)
  • Master Volkswirtschaftslehre (Economics)
  • Master Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems)
  • Master Wirtschaftspädagogik (Business Education and Management Training)
  • Master Wirtschaftswissenschaften/ Sciences Économiques

Ziele: Die Studierenden können aktuelle praxisorientierte bzw. forschungsorientierte Probleme von Dienstleistungsunternehmen analysieren und empirisch fundierte Lösungsansätze ableiten sowie kritisch reflektieren. Sie können ihre Lösungsansätze argumentativ ableiten und sich kritisch dazu austauschen.

Inhalt: Wechselnde aktuelle Fragen aus dem praktischen Dienstleistungsmanagement oder der Dienstleistungsforschung, z. B. Dienstleistungsproduktion, Service Prozesse, Service Design, Service Pricing, Kunden- und Service-Orientierung, u. ä. Dazu passende Forschungsmethoden, z. B. qualitative und quantitative empirische Methoden, soziale Experimente, u. ä. 

Voraussetzungen: Teilnahme am Modul "Preismanagement" oder am Modul "Servicemanagement". Nicht für Studierende, die bereits das Modul 07-201-1224 belegt haben.

Vergabe von Leistungspunkten: Leistungspunkte werden mit erfolgreichem Abschluss des Moduls vergeben. Näheres regelt die Prüfungsordnung.

Prüfungsformen und Prüfungsleistungen:

Modulprüfung

Projektarbeit: Präsentation mit schriftlicher Ausarbeitung

Seminar "Forschungsmethoden im Dienstleistungsmanagement" (2 SWS)

Das könnte Sie auch interessieren

Bachelorstudium

mehr erfahren

Abschluss­arbeiten

mehr erfahren

Publikationen

mehr erfahren