Nachricht vom

Professor Dr. Thorsten Posselt, Institutsleiter des Fraunhofer IMW und Inhaber des Lehrstuhls Innovationsmanagement und Innovationsökonomik der Universität Leipzig, lädt zum Workshop »Die Krise als Innovationsmotor? – Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Innovationen im Mittelstand« ein.

Im Zuge des Projekts »Zentrum digitale Arbeit«, unter der Leitung von ARBEIT UND LEBEN Sachsen im durch den Europäische Sozialfonds (ESF) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Programm »Zukunftszentren« findet der Workshop des Lehrstuhls der Universität Leipzig der Universität Leipzig als hybride Veranstaltung am Donnerstag, 18. November 2021, von 14:00 bis 17:00 Uhr statt.

Prof. Dr. Hannes Zacher, Inhaber des LEHRSTUHLS ARBEITS- UND ORGANISATIONSPSYCHOLOGIE der Universität Leipzig, und Prof. Dr. Thorsten Posselt, Institutsleiter des Fraunhofer IMW und Inhaber des Lehrstuhls Innovationsmanagement und Innovationsökonomik der Universität Leipzig, eröffnen mit zwei Impulsbeiträge zu aktuellen Erkenntnissen aus Forschung und Praxis. Fokus der Veranstaltung liegt im anschließenden gemeinsamen und zielgerichteten Austausch und Diskurs der Teilnehmenden aus Wissenschaft und Wirtschaft, um potenzielle Lösungen und deren Transfermöglichkeiten identifizierter Probleme aufzuzeigen. Wir freuen uns auf ein anschließendes Get-Together mit den Teilnehmenden vor Ort zum informellen Austausch und Netzwerken.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte geschäftsführende oder personalverantwortliche Personen und Beschäftigte in ähnlicher Position. Die Anmeldung zur Veranstaltung können Sie hier oder via E-Mail vornehmen. Bitte geben Sie in jedem Fall an, ob Sie in Präsenz oder via digitalem Format an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, um einen konstruktiven und aktiven Austausch zwischen allen Teilnehmenden, digital wie analog, zu ermöglichen. Es wird daher um eine zeitnahe Anmeldung gebeten.

Das genaue Programm finden Sie hier zum Download.