Lehre  

Anforderungen für Abschlussarbeiten

 

Studenten, die sich für eine Abschlussarbeit an unserem Lehrstuhl interessieren, finden nachfolgend unser Bewerbungsverfahren.

1. Schicken Sie uns folgende Unterlagen in elektronischer Form:

- Motivations- bzw. Anschreiben Idee für eine Arbeit

- Aktuelle Notenübersicht

- Tabellarischer Lebenslauf

2. Persönliches Gespräch

3. Exposee (siehe rechts, allg. Dokumente)

Den Ansprechpartner entnehmen Sie bitte der Themenliste im Schaukasten am Lehrstuhl. Bei eigenem Themenvorschlag kontaktieren Sie bitte einen Mitarbeiter des Lehrstuhls.

Für Bachelorstudenten gilt: Sie sollten unsere Vorlesungen Energiemanagement & Energietechnik besucht haben.

Für Masterstudenten gilt: Sie sollten erste Erfahrungen in einem unserer Themengebiete haben. Dies kann u.a. durch den Besuch unserer Vorlesungen, einer einschlägigen Bachelorarbeit oder eines branchenspezifischen Praktikums nachgewiesen werden.

Allen Studierenden legen wir eine Teilnahme am Tutorium "Wissenschaftliches Arbeiten" der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät nahe. 

Themenübersicht zu Abschlussarbeiten im Bereich Bioenergiesysteme am DBFZ

Wir bieten Themenschwerpunkte zu folgenden Fragestellungen an/ we offer topics to the following questions:

Systemintegration und Flexibilisierung von Biogasanlagen/ System integration and flexibility of bioenergy plants

Ansprechpartner/ contact person: Martin Dotzauer, E-Mail: Martin.Dotzauer(at)dbfz.de

  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Holzheizkraftwerke unter Berücksichtigung der CO2-Bepreisung im Kontext der Systemtransformation im Deutschen Energiemarkt nach dem Atom- und Kohleausstieg (Masterarbeit in Kooperation mit der European Energy Exchange AG, Leipzig)

Analyse von Substitutionseffekten bei der Bioenergienutzung/ Analysis of substitution effects in the use of bioenergy

Ansprechpartner/ contact person: Stefan Majer, E-Mail: Stefan.Majer(at)dbfz.de

  • Analyse der momentanen Strukturen zur Energiebereitstellung im Strom- und Wärmemarkt in Deutschland und Untersuchung der Substitutionseffekte durch einen steigenden Anteil erneuerbarer Energien im Strom- und Wärmemarkt

Einsatz von Biomasse zur Wärme- und Komposterzeugung/ Use of biomass for heat and compost generation

Ansprechpartner/ contact person: Torsten Schmidt-Baum, E-Mail: Torsten.Schmidt-Baum(at)dbfz.de

  • Erfassung organischer Reststoffe und Nebenprodukte in industriellen Prozesse und deren Priorisierung hinsichtlich einer energetische oder stofflichen Nutzung  
  • Potenzialanalysen und Wirtschaftlichkeitsbewertung von Biomeilern zur Nutzung von Reststoffen
  • Bewertung von Konzepten zur Produktion von Biomethan aus Bioabfall

Gebäudeenergieversorgung und regionale Wärmenetzberechnungen mit Hilfe von dynamischen Simulationen/ Building energy supply and regional heat network calculations with the help of dynamic simulations

Ansprechpartner/ contact person: Henryk Haufe, E-Mail: Henryk.Haufe(at)dbfz.de

  • Nutzung von Bioenergie und weiteren regenerativen Energien zur Wärmebereitstellung in dezentralen und zentralen multivalenten – Wärmeversorgungsanlagen und deren ökonomische Bewertung.

Negative Emissionen und Power-to-X/ Negative emissions and power-to-x

Ansprechpartner/ contact person: Alena Hahn, E-Mail: Alena.Hahn(at)dbfz.de

  • Eigene Themenvorschläge zu BECCS, (biogene) CO2-Nutzung (CCU) und PtX möglich/ Own topic proposals related to BECCS, (biogenic) CO2 utilization and PtX are welcome
  • Positionierungen in Bundesregierung und Bundestag zu Negativen Emissionen, Carbon Dioxide Removal (CDR) und Bioenergie mit CO2-Absonderung und Speicherung (BECCS)
  • Sektorkopplung/ PtX als deutsches Alleinstellungsmerkmal? Auf Spurensuche anhand von Koautoren- und Zitationsnetzwerken

(Deutsche) Energie- und Klimaszenarien/ (German) Energy and Climate Scenarios

Anspechpartner/ contact person: Alena Hahn, E-Mail: Alena.Hahn(at)dbfz.de

  • Zwischen Expertenmeinungen und Referenzliteratur: Meta-Analyse zu Bioenergie-Annahmen in deutschen Energieszenarien
  • Der Nachhaltigkeitsbegriff deutscher Energie- und Klimaszenarien im Vergleich am Beispiel der Bioenergie

Strategieentwicklung Regionale Bioökonomie/ Regional bioeconomy strategy development

Ansprechpartner/ contact person: Laura Garcia, E-Mail: Laura.Garcia(at)dbfz.de

  • Policy development for the promotion of bioeconomy in the EU regions
  • Bioeconomy in the co-creation process of regional desirable futures

Beitrag der Bioökonomie zu den SGDs

Ansprechpartner/ contact person: Nora Szarka, E-Mail: nora.szarka(at)dbfz.de

  • Analyse und Auswertung von SGDs und deren Zusammenhang mit der Bioökonomie
  • Analyse von Bioenergie/ Bioökonomiekonzepte und deren spezifischen Beitrag zu SGDs
  • Auswertung von Beispielkonzepten

Analyse von Märkten für Biofestbrennstoffe/ Analysis of markets for solid biofuels

Ansprechpartner/ contact person: Niels Kirstein, E-Mail: Niels.Kirstein(at)dbfz.de

  • Eigene Themenvorschläge zur Untersuchung von Biofestbrennstoffanwendungen möglich/ Own topic proposals related to solid biofuel utilization are welcome
  • Analyse der Rolle verschiedener Biofestbrennstoffe (z.B. Pellets, Holzhackschnitzel, Altholz, Stroh, etc.) auf den Energiemärkten in der EU oder einzelnen Ländern
  • Analyse des Reifegrads (Technology Readniness Level) von Konversions- und Upgradingtechnologien für Biofestbrennstoffe und zukünftige Anwendungsperspektiven
  • Analyse der Rolle von Biofestbrennstoffen in Energieszenarien, Szenarienentwicklung für die stoffliche und/ oder energetische Nutzung von Biofestbrennstoffen in 2030/ 2040/ 2050
  • Analyse von Nachhaltigkeitskriterien: Standardisierung als Katalysator oder Hemmnis zur Einführung von nachhaltigen Biobrennstoffen?

Themenübersicht zu Abschlussarbeiten am UFZ

In general, any application with a thesis proposal dealing with our research lines (see below) will be considered for support, upon an evaluation of its technical and strategic soundness, and taking into consideration the resources availability (tutors time and infrastructure) within our Department. Applications can be sent directly to the contact person of the working groups for consideration.

Moreover, the following subjects are currently open within the research projects of our Department:

"WG Systems Analysis of the Bioeconomy (SABE)" Contact: Dr. Alberto Bezama (Alberto.Bezama(at)ufz.de)

M.Sc. Topic I: Charaterising the leverage points and sustainability implications of green public procurement for market volume upscaling of bioeconomy products.

M.Sc. Topic II: Integrated (social, environmental) Life Cycle Assessment of selected bio-based productions chain(s)

  • Application of RESPONSA (social life cycle assessment) and Life Cycle Costing to selected regional bioeconomy production chains
  • Integrated analysis of the achieved results: Hot-Spot-Analysis

M.Sc. Topic III: Defining the urban bioeconomy based on existing urban metabolism models

  • Identification of relevant bio-based material streams on an urban level
  • Identification of urban infrastructures and stakeholders relevant for the management of the identified material streams

M.Sc. Topic IV: Integrating indicators for evaluating impacts of the bio-based value chains on local society onto a regionalized social assessment framework

  • Assessment of the RESPONSA framework in terms of its capacity to reflect societal impacts on a regional scale
  • Critical analysis of current trends in social life cycle assessment
  • Proposal for a set of socio-economic indicators for evaluating the impacts of the bioeconomy on the stakeholder category "local society" in a regional context

M.Sc. Topic V: Integrated modelling for sustainable biogas plant management in Germany

  • Collecting social, ecological and economic factors that influence biogas plant systems
  • Applying GIS and life cycle assessment model (LCA) for environmental impact assessment
  • Application in a case study: Central Germany biogas plant systems
  • Prediction of potential biogas plant suitable sites and number

M.Sc. Topic VI: Ecosystem service trade-offs assessment in bio-based products

  • Reviewing and modelling major ecosystem services of bio-based product/ energy in agricultural landscape;
  • Applying regional life cycle assessment model (RELCA) for environmental impact assessment (GHG emissions, biodiversity, food production, etc.)
  • Application in a case study: Central Germany bio-based products/ energy
  • provide bio-based products/ energy optimization and sustainable management guidance

letzte Änderung: 24.04.2020 

Kontakt

Professur Bioenergiesysteme

Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 - 97 33 517
Telefax: +49 341 - 97 33 538

 

Angebote DBFZ/ UFZ

Der Lehrstuhl bietet an:

- Zusammenarbeit mit dem DBFZ/UFZ

- konkrete Themen für Abschlussarbeiten

Studien- und Masterarbeiten/Praktika DBFZ

Studien- und Masterarbeiten UFZ