Mitarbeit im Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC)

 

Der Inhaber des Lehrstuhls für Energiemanagement und Nachhaltigkeit hat seit 2008 in verschiedener Funktion Beiträge zur Arbeit des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) geleistet.

Ab 2011 war er in der Funktion eines koordinierenden Leitautors (Coordinating Lead Author) an die Erstellung des Kapitels Energy Systems des 3. Bandes zum Thema "Mitigation" des 5. Sachstandberichts des IPCC verantwortlich für die zusammenfassende Darstellung der energiebezogenen Treibhausgas-Emissionsreduktionspotentiale sowie der mit der Reduktion dieser Gase verbundenen Kosten und Risiken.

Zu seinen weiteren Beiträgen zum 5. Sachstandsbericht gehörten:

Zwischen 2008 und 2011 war Professor Bruckner als Leitautor an der Erstellung mehrerer Kapitel des IPCC Spezialberichtes zu den erneuerbaren Energien beteiligt (SRREN - Special Report on Renewable Energy Sources and Climate Change Mitigation):

Zuvor war Herr Bruckner einer der "Contributing Authors" im Kapitel 19 "Vulnerability to Climate Change and Reasons for Concern: A Synthesis" im Band II des 3. Sachstandsberichts des IPCC, der im Jahr 2001 erschienen ist. Im 4. Sachstandsbericht war er einer der Gutachter für die Bände II und III. Der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), wurde ins Leben gerufen, um Entscheidungsträgern und anderen am Klimawandel Interessierten eine objektive Informationsquelle über Klimaänderungen zur Verfügung zu stellen.

Als zwischenstaatliches Gremium steht der IPCC, der in den deutschen Medien auch als Weltklimarat bezeichnet wird, allen Mitgliedsstaaten der Meteorologischen Weltorganisation (WMO) und des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) offen.

IPCC Grafik

Grafik Berichterstellung


letzte Änderung: 04.05.2018 

Kontakt

Professur für Energiemanagement und Nachhaltigkeit

Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 - 97 33 516
Telefax: +49 341 - 97 33 538

Email: bruckner[at]wifa.uni-leipzig.de