Dr. Juliana Schlicht  

Kontakt
Biographisches
Veranstaltungen
Aktuelle Forschungsschwerpunkte
Publikationen
Unveröffentlichte Forschungsberichte
Vorträge, Workshops & Posterpräsentationen

Kontakt

Schlicht business9

Universität Leipzig
Institut für Wirtschaftspädagogik
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Telefon: 0341 - 97 31 485
Telefax: 0341 - 97 31 489
E-Mail: schlicht(at)uni-leipzig.de

Arbeitszimmer: IZ 25

Biographisches

21.11.2013

Auszeichnung der Dissertation mit dem Friedrich-Edding-Preis für Berufsbildungsforschung

seit August 2006

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig;

Dissertation: Kosten-Nutzen-Analyse: Untersuchungen zur Wirtschaftlichkeit und pädagogischen Wirksamkeit von beruflicher Weiterbildung in der öffentlichen Verwaltung

2000-2006

Studium der Wirtschaftspädagogik an der Universität Leipzig mit Abschluss Diplom-Handelslehrerin (Schwerpunkt Personalwirtschaftslehre);

Diplomarbeit: Entwicklung von Wissensnetzwerken in der Unternehmung - dargestellt am Beispiel des BMW Werks Leipzig

Einjähriger Studienaufenthalt an der Universidad de Chile, Santiago de Chile, Studienrichtung Ingenierí­a Comercial

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Forschungsprojekte: Betriebliches Wissensmanagement und Perspektiven der universitären Berufsbildungsforschung

2002-2006

Honorardozentin bei den Euro-Schulen Leipzig; Unterricht im Ausbildungsberuf "Bankkaufmann/Bankkauffrau", u.a. im Fach Rechnungswesen

2002-2006

Werkstudentin bei der Dresdner Bank AG; Projektarbeit in den Bereichen "Global Banking" (Budapest), "International Human Resources Marketing" (Frankfurt am Main), "Corporate & Investment Banking" (Berlin), "Private & Business Banking" (Erfurt), "Geschäftsstellenmanagement" (Weißenfels)

2001-2002

Privatkundenberaterin bei der Commerzbank AG, Leipzig

2000

Privatkundenberaterin bei der Dresdner Bank AG, Leipzig

1997-2000

Berufsausbildung zur Bankkauffrau bei der Dresdner Bank AG, Jena

1997

Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Gera

Veranstaltungen

Name der LV

Zeit

Raum

Master 1./3. FS

Schulpraktische Studien IV (2.Fachrichtung BWL)

Übung (2 SWS)

Mi, 13:15 – 14:45

IZ 27

Master 1./3. FS

Schulpraktische Studien IV (2.Fachrichtung BWL)

Blockpraktikum (4 SWS)

Blockveranstaltung

Februar - März 2018

 IZ 27

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

 
Geschäftsprozessmodellierung zur Unterstützung von Lernprozessen
  • Wirtschaftsdidaktische Analyse, Modellierung und Ausgestaltung betrieblicher Geschäftsprozesse
  • Konstruktion, Implementation und Evaluation von Handlungsanleitungen zur Kommunikation und Kooperation in Geschäftsprozessen
  • Modelltheorie zur wissenschaftlichen Strukturierung und didaktischen Konstruktion "realer" Phänomene
Bildungsökonomie
  • Methodologische Verschränkung von pädagogischer und ökonomischer Forschungsperspektive
  • Monetäre Bewertung intangibler Aus- und Weiterbildungseffekte
  • Kosten-Nutzen-Analyse technologiegestützter Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen
Forschendes Lernen in universitären Studiengängen
  • Organisationsformen forschenden Lernens (Marktplatz, Werkstatt, Labor, Transferstudio)
  • Problembasierte Vermittlung von Forschungsmethoden und didaktisch-methodische Unterstützung beim wissenschaftlichen Arbeiten
  • Konstruktion, Implementation und Evaluation komplexer Lehr-Lern-Arrangements für forschendes Lernen im Bachelorstudium
Lernen, Lehren und Arbeiten mit digitalen Medien
  • Vergleichende Evaluation und Qualitätssicherung von komplexen, multimedialen Lernumgebungen
  • Analyse technologiegestützter, sozialer Netzwerke
  • Mediennutzung und Belastungsempfinden bei der Kommunikation und Interaktion im Unternehmen
Links zu Forschungsprojekten:

Publikationen & Forschungsberichte

  • Schlicht, J. & Moschner, U. (Hrsg.). (2018). Berufliche Bildung an der Grenze zwischen Wirtschaft und Pädagogik: Reflexionen aus Theorie und Praxis. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-18548-0 [eBook]
  • Schlicht, J. & Moschner, U. (2018). Kommunizieren und kooperieren, um erneuerbare Energien zu nutzen. In J. Schlicht & U. Moschner (Hrsg.). Berufliche Bildung an der Grenze zwischen Wirtschaft und Pädagogik: Reflexionen aus Theorie und Praxis (S. 91-113). Wiesbaden: Springer VS. [online verfügbar]
  • Moschner, U. & Schlicht, J. (2018). Interpersonales Vertrauen – eine Komponente der Komplexitätsreduktion in digitalisierten Arbeitsumgebungen. In J. Schlicht & U. Moschner (Hrsg.). Berufliche Bildung an der Grenze zwischen Wirtschaft und Pädagogik: Reflexionen aus Theorie und Praxis (S. 179-198). Wiesbaden: Springer VS. [online verfügbar]
  • Schlicht, J. (2017). Die soziale Dimension von Geschäftsprozessen: Problemaufriss und Forschungsdesiderata. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 113(1), 9-32.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2017). Marktplatz – eine Möglichkeit des forschenden Lernens für Lehrerinnen und Lehrer. PADUA – Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, Patientenedukation- und bildung 12(2), 97-101. [online verfügbar]
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2017). Lernen im Prozess der Zusammenarbeit – ein vernachlässigtes Setting betrieblich-beruflicher Bildung. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, 32, 1-26. Online: http://www.bwpat.de/ausgabe32/klauser_schlicht_bwpat32.pdf (22-06-2017).
  • Schlicht, J., Hommel, M., Fürstenau, B. & Klauser, F. (2017). WiWiPäd: Ein komplexes Lehr-Lern-Arrangement für forschendes Lernen in wirtschaftswissenschaftlichen und wirtschaftspädagogischen Studiengängen. HDS.Journal, Heft 1/2017, 42-48. [online verfügbar]
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2017, im Druck). Marktplatz – eine Organisationsform für forschendes Lernen und Lehren. In H. Mieg & J. Lehmann (Hrsg.). Forschendes Lernen. Ein Praxisbuch. Potsdam: Verlag der FH Potsdam.
  • Schlicht, J. (2016). Handeln in Geschäftsprozessen als Forschungs- und Lehr-Lern-Gegenstand. In J. Seifried, S. Seeber & B. Ziegler (Hrsg.), Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2016. Schriftenreihe der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik (S. 91-106). Opladen: Barbara Budrich.
  • Schlicht, J. & Slepcevic-Zach, P. (2016). Research-Based Learning und Service Learning als Varianten problembasierten Lernens. In Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 11(3), S. 85-105. [online verfügbar]
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2016). Kompetenzdiagnostik für die Fernausbildung der Bundeswehr – theoretische Grundlagen, Verfahren und Instrumente. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 598-612). Augsburg: ZIEL.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2016). Kosten-Nutzen-Analyse: Ein Instrument zur Messung und Bewertung von Wirtschaftlichkeit und pädagogischen Wirkungen der Fernausbildung bei der Bundeswehr. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 613-628). Augsburg: ZIEL.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2016). Vernetzung – Kernprozess und Resultat technologiegestützter Bildung, Gestaltungsaufgabe für Teletutoren – Best Practice. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 170-185). Augsburg: ZIEL.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2016). Vom Wert technologiegestützter Weiterbildung: Nutzen aus Sicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, der Lehrkräfte und der Organisation. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 568-582). Augsburg: ZIEL.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2016). Wenn sich Mitarbeiter vernetzen … – Möglichkeiten und Grenzen technologiegestützter Kommunikation und Kooperation. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 285-300). Augsburg: ZIEL.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2015). Emotionen und Belastungserleben im Kontext betrieblichen Handelns - dargestellt am Beispiel der Beschwerdebearbeitung in einem Unternehmen der Energiewirtschaft. In A. Rausch, J. Warwas, J. Seifried & E. Wuttke (Hrsg.), Konzepte und Ergebnisse ausgewählter Forschungsfelder der beruflichen Bildung - Festschrift für Detlef Sembill. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren (S. 271-290).
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2014). Improving higher education by linking research with teaching and learning processes. Part 2: HELTASA 2012 Special Section. In South African Journal of Higher Education, 28(3), pp. 1017-1032.
  • Schlicht, J. (2014). Wie können Lernerfolge sichtbar gemacht werden und was sind sie wert? In BWP Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 3/2014, S. 48-51.
  • Schlicht, J. (2013). Forschendes Lernen im Studium: Ein Ansatz zur Verknüpfung von Forschungs-, Lehr- und Lernprozessen. In U. Faßhauer, B. Fürstenau & E. Wuttke (Hrsg.), Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2013 (S. 165-176). Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich Opladen.
  • Schlicht, J. (2013). Wissenschaft trifft Praxis: Ein Ansatz zur Organisation Forschenden Lernens. In E. Binas & H. A. Mieg (Hrsg.), Forschendes Lernen - Forum für gute Lehre: Konferenzbroschüre. Fachhochschule Potsdam (S. 68-69).
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2013). Assessing the Value of Knowledge, Skills, Attitudes, Motivation and Emotion from a Pedagogical and an Economic Perspective. In K. Beck & O. Zlatkin-Troitschanskaia (Eds.), From Diagnostics to Learning Success: Proceedings in Vocational Education and Training (pp. 85-98). Rotterdam: Sense Publishers.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2013). Die Entwicklung von Bewertungsmaßstäben für Weiterbildung im Spannungsfeld von Pädagogik und Ökonomie. In G. Niedermair (Hrsg.), Facetten berufs- und betriebspädagogischer Forschung: Grundlagen-Herausforderungen-Perspektiven. Linz: Trauner (S. 511-525).
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (April 2013). Research-Based Learning: How ‘Real World’ Issues Matter to Academic Capability. In N. Tisani & M. Madiba (Eds.), Proceedings of the Higher Education Learning and Teaching Association of Southern Africa (HELTASA) 2012 Conference at Stellenbosch University, South Africa (pp. 62-68).
  • Schlicht, J. zusammen mit Eulitz, C., Klauser, F., & Moschner, U. (2013). Ready for the Energy and Water Industries: Knowledge and Skills of Business Professionals and Executives – Synopsis of the Results. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Schlicht, J. (2012). Forschend Lernen: Wissenschaftliche Erfahrungen sammeln und Fachkenntnisse beim Lösen von Praxisproblemen aneignen. In M. Mair, G. Brezowar, G. Olsowski & J. Zumbach (Hrsg.), Problem-Based Learning im Dialog. Anwendungsbeispiele und Forschungsergebnisse aus dem deutschsprachigen Raum (S. 186-198). Wien: facultas.
  • Schlicht, J. (2012). Kosten-Nutzen Analyse von beruflicher Weiterbildung: Untersuchungen zur Wirtschaftlichkeit und pädagogischen Wirksamkeit. Wiesbaden: Gabler. [eBook]
  • Schlicht, J. (2012). Wie kann man die Qualität technologiegestützter Lernumgebungen bepreisen? In A. Hohenstein & K. Wilbers (Hrsg.), Handbuch E-Learning – Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis (41. Erg.-Lieferung, 7.20). Köln: Wolters Kluwer.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2012). Arbeitskräftepotenzial durch
    Vernetzung nutzen. In A. Hohenstein & K. Wilbers (Hrsg.), Handbuch E-Learning – Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis (40. Erg.-Lieferung, 7.16). Köln: Wolters Kluwer.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F., Krah, N. & Moschner, U. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Zusammenschau der Ergebnisse. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F., Moschner, U. & Krah, N. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Die Sicht von Hochschulabsolventen. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F., Moschner, U. & Krah, N. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Top-Manager im Interview. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F., Moschner, U. & Krah, N. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Eine repräsentative Unternehmensbefragung. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Schlicht, J. (2011). Kosten-Nutzen Analyse: Untersuchungen zur Wirtschaftlichkeit und pädagogischen Wirksamkeit von beruflicher Weiterbildung in der öffentlichen Verwaltung (Dissertation an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig). Leipzig.
  • Schlicht, J. (2010). Kosten-Nutzen-Analyse: Ein Instrument zur Bewertung betrieblicher Weiterbildungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung. In E. Wuttke, M. Friese, B. Fürstenau, R. Tenberg (Hrsg.), Dimensionen der Berufsbildung: Bildungspolitische, gesetzliche, organisationale und unterrichtliche Aspekte als Einflussgrößen auf berufliches Lernen (S. 71-83). Opladen & Farmington Hills, MI: Budrich.

Unveröffentliche Forschungsberichte

  • Schlicht, J., Klauser, F. & Zander, R. (2017). Geschäftsprozessorientierte Berufsbildung – eine Lehrbuchanalyse (Unveröffentlichter Forschungsbericht). Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F., Kröber, J., Schlicht, J. (2014). Untersuchung zum Wissensmanagement und Wissenstransfer bei ONTRAS - Ergebnisse der schriftlichen und mündlichen Befragung: „Wie nehmen externe Partner ONTRAS wahr?“ (Unveröffentlichter Abschlussbericht). Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2014). Analyse, Konstruktion und Optimierung von Geschäftsprozessen in Unternehmen der Energiewirtschaft (Unveröffentlichter Arbeitsbericht). Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig.
  • Schlicht, J. (2014). Untersuchung zum Wissensmanagement und Wissenstransfer bei ONTRAS: Erprobung der Handlungsanleitungen und Hilfen zum Kundenzufriedenheits-/ Beschwerde­management (Unveröffentlichte Arbeit). Institut für Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.
  • Schlicht, J. (2013). Technologiegestützte Weiterbildungsmaßnahmen in den Organisationsbereichen der Bundeswehr und im zivilberuflichen Bereich – ein Vergleich. Abschlussbericht (Unveröffentlichte Arbeit). Institut für Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2008). Vergleich von Kosten und Nutzen der Präsenzausbildung und der Fernausbildung zum Personalstabsoffizier/Personaloffizier Streitkräfte (PersStOffz/PersOffz SK) - Abschlussbericht (Unveröffentlichte Arbeit). Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2008). Vergleich von Kosten und Nutzen der Präsenzausbildung und der Fernausbildung zum Personalstabsoffizier/Personaloffizier Streitkräfte (PersStOffz/PersOffz SK) - Zwischenbericht: Ergebnisse (Unveröffentlichte Arbeit). Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.
  • Klauser, F., Wirth, K. & Schlicht, J. (2007). Evaluation und Qualitätskontrolle des Pilotlehr­gangs Personalstabsoffizier/Personaloffizier der Streitkräfte - Abschlussbericht (Unveröffentlichte Arbeit). Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.
  • Klauser, F., Wirth, K. & Schlicht, J. (2006). Evaluation und Qualitätskontrolle des Pilotlehr­gangs Personalstabsoffizier/Personaloffizier der Streitkräfte - Zwischenbericht (Unveröffentlichte Arbeit). Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.

Vorträge, Workshops & Posterpräsentationen

 
anlässlich internationaler wissenschaftlicher Fachtagungen & Kongresse
  • 17. Juni 2016: Research-based Learning und Service Learning: zwei hochschuldidaktische Konzepte für problembasiertes Lernen und Lehren im Vergleich. Vortrag zum Kongress Problem-based Learning 2016, Zürich, Schweiz.
  • 15. März 2016: Forschendes Lernen in wirtschaftspädagogischen Studiengängen: Erkenntnisse aus dem Projekt „WiWiPäd“. Vortrag am Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Graz, Österreich.
  • 7. September 2015: Handeln in Geschäftsprozessen als Forschungs- und Lehr-Lern-Gegenstand. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE, Zürich, Schweiz.
  • 7. Februar 2014: Modelling 'Reality' for Research-Based Learning. Workshop an der Stellenbosch University, Department of Business Management, Stellenbosch, Südafrika.
  • 6. Februar 2014: Improving Higher Education by Linking Research with Teaching and Learning: A BMW Case. Vortrag an der University of Cape Town, Commerce Faculty, Cape Town, Südafrika.
  • 29. November 2012: Research-Based Learning or How 'Real World' Issues Matter to Academic Capability. Vortrag zur HELTASA Conference vom 27. bis 30. November 2012, Stellenbosch, Südafrika.
  • 5. Juli 2012: Forschend Lernen: Wissenschaftliche Erfahrungen sammeln und Fachkenntnisse beim Lösen von Praxisproblemen aneignen. Workshop zur Konferenz "Problem-Based Learning (PBL) im Dialog" vom 5. bis 6. Juli 2012, Wien, Österreich.
  • 24. November 2011: Pricing the Priceless: What are Knowledge, Motivation, Attitude and Emotion Worth?. Workshop an der Stellenbosch University, Department of Economics, Stellenbosch, Südafrika.
  • 17. September 2010: Der Geldwert von Lerneffekten: Analyse und monetäre Bewertung von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen in der öffentlichen Verwaltung. Vortrag zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 15. bis  17. September 2010, Wien, Österreich.
anlässlich nationaler wissenschaftlicher Fachtagungen & Kongresse
  • 27. September 2017: Bildung für Nachhaltigkeit in der Energiewirtschaft. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 25.-27. September 2017, Stuttgart.
  • 26. September 2017: Forschend lernen im wirtschaftspädagogischen Studium
    Entwicklung eines komplexen E-Lehr-Lern-Arrangements zur Umsetzung problembasierten und forschenden Lernens. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 25.-27. September 2017, Stuttgart.
  • 25. September 2017: Partizipation und Geschäftsprozessmanagement: Anspruch, Befunde und Gestaltungsmöglichkeiten. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 25.-27. September 2017, Stuttgart.
  • 11. November 2016: WiWiPäd – ein komplexes Lehr-Lern-Arrangement zum forschenden Lernen. Posterpräsentation im Rahmen des HDS.Forum vom 10.-11. November 2016 an der Technischen Universität Dresden.
  • 21. Oktober 2016: WiWiPäd – ein komplexes Lehr-Lern-Arrangement zum forschenden Lernen. Posterpräsentation zum 2. E-Teaching-Day der TU Dresden.
  • 12. November 2014: Studieren verändert Praxis. Posterpräsentation zum Tag der Lehre der Universität Leipzig.
  • 12. November 2014: Forschendes Lernen in Bachelor- und Masterstudiengängen der Wirtschaftspädagogik. Workshop zum Tag der Lehre der Universität Leipzig.
  • 11. Oktober 2014: Geschäftsprozessmodellierung im Spannungsfeld zwischen ökonomischer, technischer und pädagogischer Rationalität. Vortrag zur Tagung der Vereinigung der Universitätsprofessoren für Wirtschafts- und Berufspädagogik vom 9. bis 11. Oktober 2014, Leipzig.
  • 26. September 2013: Kommunikation und Interaktion in Geschäftsprozessen. Vortrag zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) vom 25. bis 27. September 2013, Chemnitz.
  • 3. September 2013: Wissenschaft trifft Praxis: Ein Ansatz zur Organisation forschenden Lernens. Posterpräsentation zur Konferenz Forschendes Lernen vom 2. bis 3. September 2013, Potsdam.
  • 25. September 2012: Forschendes Lernen im Studium: Ein Ansatz zur Verknüpfung von Forschungs-, Lehr- und Lern-Prozessen. Round-Table zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 24. bis 26. September 2012, Paderborn.
  • 5. September 2012: Arbeits- und Karrierechancen durch technologiegestützte Bildung eröffnen. Workshop zum 9. Fernausbildungskongress vom 4. bis 6. September 2012, Hamburg.
  • 7. September 2011: Personal binden und Mitarbeiter vernetzen - Chancen und Probleme technologiegestützter Kommunikation und Kooperation. Workshop zum 8. Fernausbildungskongress vom 6. bis 8. September 2011, Hamburg.
  • 18. März 2011: Konzeptionierung einer weiterbildungsbezogenen Kosten-Nutzen-Analyse: Ein methodologischer Ansatz zur Verschränkung von pädagogischer und ökonomischer Perspektive. Vortrag zur Frühjahrstagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 16. bis 18. März 2011, Aachen.
  • 24. September 2009: Kosten-Nutzen-Analyse: Ein Instrument zur Bewertung betrieblicher Weiterbildungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung. Vortrag zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 23. bis  25. September 2009, Gießen.
  • 9. September 2009: Vernetzung – Kernprozess und Resultat technologiegestützter Bildung, Gestaltungsaufgabe für Teletutoren. Wokshop zum 6. Fernausbildungskongresses vom 8. bis  10. September 2009, Hamburg.
  • 9. September 2009: Vom Wert technologiegestützter Bildung – ökonomischer Nutzen aus Sicht der Teilnehmer, der Lehrkräfte und der Organisation. Vortrag zum 6. Fernausbildungskongresses vom 8. bis  10. September 2009, Hamburg.
  • 10. September 2008: Fernausbildung im empirischen Vergleich – Kosten, Nutzen und Perspektiven. Vortrag zum 5. Fernausbildungskongress vom 9. bis 11. September 2009, Hamburg.
anlässlich des Fachaustauschs mit Institutionen der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • 3. Juni 2016: Kosten und Nutzen von Weiterbildung. Vortrag zur Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats für Energiewirtschaftliche Bildung, Berlin.
  • 11. Januar 2016: Forschen(d) lernen - Praxisprobleme im Studium lösen: Ein Beispiel aus der Wirtschaftspädagogik in Kooperation mit der Automobilwirtschaft. Workshop am Zentrum für Weiterbildung der Technischen Universität Dresden, Dresden.
  • 16. Oktober 2015: Geschäftsprozesse managen/Organisation neu ausrichten. Vortrag zur Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats für Energiewirtschaftliche Bildung, Saarbrücken.
  • 29. Mai 2015: Forschendes Lernen an den Universitäten. Workshop zur Sitzung des Facharbeitskreises Politikwissenschaft zum Lehr-Lern-Projekt „Rechtsextremismus und Zivilgesellschaft“, Hochschuldidaktisches Zentrum, Leipzig.
  • 5. bis 14. Mai 2014: Curriculumentwicklung und Fachdidaktik Ökonomie für die Ausbildung der Germanisten. Workshop an der Fremdsprachenhochschule der Vietnamese National University Hanoi, Sektion für Westeuropäische Sprachen und Kulturen, Hanoi.
  • 18. Juli 2013: Aus- und Weiterbildungsangebote für Fach- und Führungskräfte in der Energie- und Wasserwirtschaft. BDEW Workshop Projektgruppe Nachwuchssicherung, Berlin.
  • 18. Januar 2012: Forschend Lernen: Vom Praxisproblem über das Untersuchungsdesign zum Erkenntnisfortschritt. Posterpräsentation zum Fellow-Treffen des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Hamburg.
  • 10. März 2011: Analyse der Qualifikationsanforderungen an kaufmännische Hochschulabsolventen: Ergebnisse. Vortrag zur Sitzung des Wissenschaft¬lichen Beirats für Energiewirtschaftliche Bildung, Leipzig.
  • 4. März 2009: Vernetzung - ein neues Modewort. Vortrag zur 7. Arbeitstagung der Offiziere im Sanitätsdienst „Der Sanitätsdienst im Norden - Aspekte eines integrierten Gesundheitssystems“ vom 4. bis  6. März 2009, Damp.

letzte Änderung: 18.10.2017 

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung per E-Mail.