Evaluation des Modelllehrgangs "Teletutor der Bundeswehr"  

Projektbeschreibung
Publikationen & Forschungsberichte

Projektbeschreibung

BW

Der Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Leipzig evaluiert im Auftrag der Thales NAVAL GmbH und in Zusammenarbeit mit dem Streitkräfteamt IV 2 (1) der Bundeswehr den Modelllehrgang „Teletutor der Bundeswehr".

Die Bundeswehr führt seit 2003 Aus- und Weiterbildungslehrgänge auf der Grundlage eines Blended-Learning-Konzepts mit Computern und über Datennetze durch. Eine zentrale Rolle bei der Ausgestaltung der Lehr-Lern-Prozesse kommt dabei den Teletutoren zu, für deren systematische Schulung der Lehrgang „Teletutor der Bundeswehr" entwickelt und implementiert worden ist.

Die Aufgabe des Lehrstuhls für Berufs- und Wirtschaftspädagogik besteht darin, die Lehr- und Lernaktivitäten der Schulungsteilnehmer wissenschaftlich zu begleiten, den Lehrgang im Hinblick auf Akzeptanz, Motivation und Lernerfolg zu analysieren sowie Schlussfolgerungen für die weitere Ausgestaltung des Ausbildungskonzepts der Teletutoren zu erarbeiten.

Methodisch ist die Evaluation wie folgt ausgestaltet:

  • Vorbereitungsphase des Lehrgangs: Befragung der Teilnehmer und Mastertutoren
  • 1. Präsenzphase: teilnehmende Beobachtung sowie schriftliche und mündliche Befragung der Teilnehmer und Mastertutoren
  • Telekooperationsphase: teilnehmende Beobachtung sowie schriftliche Befragung der Teilnehmer und Mastertutoren
  • 2. Präsenzphase: teilnehmende Beobachtung sowie schriftliche und mündliche Befragung der Teilnehmer und Mastertutoren

Publikationen & Forschungsberichte

  • Schlicht, J. zusammen mit Klauser, F. (2016). Vernetzung – Kernprozess und Resultat technologiegestützter Bildung, Gestaltungsaufgabe für Teletutoren – Best Practice. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 170-185). Augsburg: ZIEL.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2016). Wenn sich Mitarbeiter vernetzen … – Möglichkeiten und Grenzen technologiegestützter Kommunikation und Kooperation. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 285-300). Augsburg: ZIEL.
  • Klauser, F. & Collatz, C. & Kaufmann, M.-L.. (2006). Teletutor der Bundeswehr: Analysen und Perspektiven eines innovativen Lehrgangs zur Fernausbildung. In H. Breyer, A. Neusius & M. Schulz (Hrsg.), Fernausbildung geht weiter... Neue Beiträge zur Weiterentwicklung technologiegestützter Bildung aus pädagogisch-didaktischer Perspektive (S. 163-178). Augsburg: ZIEL.
  • Klauser, F. & Scholz, D. (2006). Grundlagen der Evaluation von Teletutorlehrgängen für die Fernausbildung. In H. Breyer, A. Neusius & M. Schulz (Hrsg.), Fernausbildung geht weiter... Neue Beiträge zur Weiterentwicklung technologiegestützter Bildung aus pädagogisch-didaktischer Perspektive (S. 147-162). Augsburg: ZIEL.
  • Klauser, F. (2006). Evaluation des Modelllehrgangs „Teletutor der Bundeswehr" (TTBw) (4)- Abschlussbericht (Unveröffentlichte Arbeit). Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.
  • Klauser, F. (2005a). Evaluation des Modelllehrgangs „Teletutor der Bundeswehr" (TTBw) (3)- Abschlussbericht (Unveröffentlichte Arbeit). Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.
  • Klauser, F. (2005b). Evaluation des Modelllehrgangs „Teletutor der Bundeswehr" (TTBw) (2)- Abschlussbericht (Unveröffentlichte Arbeit). Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Leipzig.

letzte Änderung: 21.10.2016 

Kontakt

Gern sind wir bereit, Ihnen weitere Informationen über unsere Zusammenarbeit und Forschungsergebnisse zu geben.

Wenden Sie sich hierfür an:

Prof. Dr. Fritz Klauser
E-Mail: bwp(at)uni-leipzig.de

Telefon: +49 341 97- 31480
Telefax: +49 341 97- 31489

Institut für Wirtschaftspädagogik
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig