Analyse der Qualifikations- anforderungen an kfm. Hochschulabsolventen  

Projektbeschreibung

EQu Logo

Die Energie– und Wasserwirtschaft ist seit geraumer Zeit einem dynamischen Wandel unterworfen (Klimawandel, Ausbau erneuerbarer Energien, Liberalisierung, Unbundling), der einhergeht mit neuen und veränderten Anforderungen an kaufmännische Fach– und Führungs­kräfte in den Unternehmen. Hinzu kommt eine veränderte Hochschullandschaft durch den so genannten Bologna-Prozess mit der Abschaffung der Diplom-Studiengänge und der Einführung des Bachelor- und Mastersystems. Diese Entwicklungen sowie der sich abzeichnende demografisch bedingte Mangel an Fachkräften erfordern eine branchennahe Neuausrichtung der kaufmännischen akademischen Aus- und Weiterbildung. Um eine breite Datenbasis dafür zu schaffen, führen

  • das Institut für Wirtschaftspädagogik an der Universität Leipzig,
  • der Bundesverband der Deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW)
  • und der Wissenschaftliche Beirat für Energiewirtschaftliche Bildung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

seit September 2010 eine Untersuchung durch, in der (a) die veränderten beruflichen Anforderungen an kaufmännische Fachkräfte und Führungskräfte, (b) die aktuell und künftig notwendigen Kompetenzen der kaufmännischen Hochschulabsolventen sowie (c) der künftige Fach- und Führungskräftebedarf und die aktuelle Aus- und Weiterbildungssituation in den 1.800 Mitgliedsunternehmen des BDEW erhoben werden.

Die Untersuchung ist konzipiert (a) als schriftliche, standardisierte Befragung der kaufmännischen Geschäftsführer bzw. Leiter der kaufmännischen Fachabteilungen sowie der Verantwortlichen für Aus- und Weiterbildung, (b) als mündliche Befragung kaufmännischer Vorstände bzw. kaufmännischer Geschäftsführer oder Abteilungsleiter in Form halbstrukturierter Intensiv-Interviews und c) als schriftliche, standardisierte Befragung kaufmännischer Hochschulabsolventen der Branche. Die Interview-Probanden sind repräsentativ ausgewählt nach Größenklasse der Unternehmen, Organisationsform sowie Sparte (Strom, Gas, Wasser und Fernwärme).

Auf der Grundlage der Ergebnisse der Anforderungsanalyse wird in einer weiteren Projektphase in Workshops mit Experten aus den Unternehmen, der Universität und dem BDEW ein interdisziplinäres Curriculum für die Hochschulausbildung eines Bachelor of Science „Energiewirtschaft“ erarbeitet und als Pilot implementiert.

Publikationen & Forschungsberichte

  • Moschner, U. (2014). Subjektive Theorien von Top-Managern zu Qualifikationsanforderungen an kaufmännische Fach- und Führungskräfte in der Energie- und Wasserwirtschaft. Hamburg: Kovač.
  • Klauser, F. (2013). Knowledge and Skills of Business Professionals in the Energy and Water Industries. In: William G. Vale, Bernhard Peregovich, João Ricardo Vasconcelos Gama, Victor Hugo Pereira Moutinho, Matheus Ramalho de Lima (Hrsg.), Book of Abstracts: Amazon - Integrated management for sustainable development (S. 81). Santarém, Pará State.
  • Klauser, F. zusammen mit Schlicht, J.  & Moschner, U. (2013). Ready for the Energy and Water Industries: Knowledge and Skills of Business Professionals and Executives – Synopsis of the Results. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F. zusammen mit Krah, N. & Moschner, U. (2012). Energie- und Wasserwirtschaft im Wandel: Auswirkungen auf das Qualifikationsprofil. In: EW- Das Magazin für die Energiewirtschaft, S. 30-33. Frankfurt am Main: EW Medien und Kongresse GmbH.
  • Klauser, F., zusammen mit Krah, N., Moschner,U. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Zusammenschau der Ergebnisse. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F., zusammen mit Moschner, U., Krah, N. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Die Sicht von Hochschulabsolventen. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F., zusammen mit Moschner, U., Krah, N. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Top-Manager im Interview. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F., zusammen mit Moschner, U., Krah, N. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Eine repräsentative Unternehmensbefragung. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F. zusammen mit Krah, N. & Moschner, U. (2011). Energie - und Wasserwirtschaft im Wandel: Auswirkungen auf Qualifikationsprofil der Hochschulabsolventen. In: EW- Das Magazin für die Energiewirtschaft, S. 28-29. Frankfurt am Main: EW Medien und Kongresse GmbH.

letzte Änderung: 02.02.2016 

Kontakt

Gern sind wir bereit, Ihnen weitere Informationen über unsere Zusammenarbeit und Forschungsergebnisse zu geben.

Wenden Sie sich hierfür an:

Prof. Dr. Fritz Klauser
E-Mail: bwp(at)uni-leipzig.de

Dr. Ute Moschner
E-Mail: moschner(at)wifa.uni-leipzig.de

Telefon: +49 341 97- 31595
Telefax: +49 341 97- 31489

Institut für Wirtschaftspädagogik
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig