Team Ökonometrie  

Prof. Dr. Ullrich Heilemann (Emeritus)

UHeilemann

Institute for Empirical Economic Research
University of Leipzig
Grimmaische Str. 12
D - 04109 Leipzig

E-Mail: heilemann(at)wifa.uni-leipzig.de
Phone: +49 (0)341 - 97 33 503
Fax: +49 (0)341 - 97 33 789

Room: I 411a
Office hours: by appointment

Ausführlicher Lebenslauf


Curriculum Vitae

Born: Leipzig, October 26, 1944
Married: Christa Heilemann

Education:

Positions:

Research and other Experiences:

Teaching:

Affiliations:

Publications

Vollständiges Verzeichnis der Schriften und editorischen Arbeiten     Stand: August 2017

Deutschland im internationalen Vergleich - Einige Fragezeichen     Wirtschaftsdienst, 84. Jg., Heft 12, S. 761-768, 2004.

Ostdeutschland - Ein "Mezzogiorno-Fall"?     Wirtschaftsdienst, 85. Jg., Heft 8, S. 505-512, 2005.

Gesamtwirtschaftliche Wirkungen der Haushaltspolitik des Koalitionsvertrages     Wirtschaftsdienst, 86. Jg., Heft 1, S. 27-36, 2006
     (mit Georg Quaas und Jens Ulrich).

Illusionen, Irrtümer oder Fehler? Ein kurzer Blick zurück auf die Deutsche Einigung     Wirtschaftsdienst, 87. Jg., Heft 5, S. 279-284, 2007.

Standortfaktor bestimmt Sachsens Wachstum - Ergebnisse einer Shift-Share-Analyse 1992 bis 2006
Statistik in Sachen, Heft 4, S. 21-31, 2007 (mit Stefan Wappler).

Qual der Wahl? - Finanzpolitik zwischen Konsolidierung und Konjunkturstabilisierung
Wirtschaftsdienst, 88. Jg., Heft 9, S. 586-593, 2008
(mit Stefan Wappler, Georg Quaas und Hagen Findeis).

Déja Vu: Prognose in der Krise     Wirtschaftsdienst, 89. Jg., Heft 2, S. 90-95, 2009.

Artikel in Tageszeitungen

Flache Lernkurve     Handelsblatt, 26.02.2006, S. 14.

Die überraschende Krise     Handelsblatt, 04.09.2007, S. 8.

Wunschdenken zum Wahljahr     Handelsblatt, 10.11.2008, S. 10.

© Handelsblatt GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Discussion Papers

Die Mühen der Ebene - Regionale Wirtschaftsförderung in Leipzig 1991 bis 2004      2006 (mit Nancy Beck).

Indicators and the German Business Cycle - A Multivariate Perspective on Indicators of Ifo, OECD and ZEW      2007 (mit Annika Blaschzik).

Zur Evolution des deutschen Konjunkturzyklus' 1958 bis 2004 - Ergebnisse einer dynamischen Diskriminanzanalyse     2007 (mit Roland Schuhr und Annika Blaschzik).

Sachsen wächst anders - Konjunkturelle, sektorale und regionale Bestimmungsgründe der Bruttowertschöpfung 1992 bis 2006     2007 (mit Stefan Wappler).

Good bye, Professor Phillips? Zum Wandel der Tariflohndeterminanten in der Bundesrepublik 1952-2004     2007 (mit Jens Ulrich).

Viel Lärm um wenig? Zur Empirie von Lohnformeln in der Bundesrepublik     2008 (mit Jens Ulrich).


letzte Änderung: 14.08.2017