Ausstellungen der Kunstpädagogik  


"frühschicht"

no place like home von Katharina Nagler (digital erstellte Collage).
  • Ausstellung:
    Anfang Juli bis Ende Oktober 2009
    (einzelne Arbeiten auch darüber hinaus)

  • Vernissage:
    am 9. Oktober 2009, 12:oo Uhr
    Foyer, 1. Obergeschoss des Instituts-
    gebäudes (Grimmaische Straße 12)

  • Öffnungszeiten der Ausstellung:
    Montag bis Freitag
    von 9:oo bis 18:oo Uhr

  • Führung durch die Ausstellung nach Absprache mit dem Institut für Kunstpädagogik

Materialien zur "frühschicht"

Einladung/Plakat zur "frühschicht" (Kunstpädagogik)Beitrag zur "frühschicht" im Universitätsjournal (5/2009)

Fotos der Ausstellungseröffnung vom 9. Oktober 2009

Pressemitteilung vom 1. Oktober 2009

Brunch & Kunst zum Semesterauftakt

Am Freitag, 9. Oktober 2009

Zum Semesterauftakt veranstaltet der Fachschaftsrat Wirtschaftswissenschaften einen gemeinsamen Brunch und lädt zur Eröffnung der Ausstellung “frühschicht” in den Räumen des neuen Institutsgebäudes.

Der Brunch beginnt gegen 11 Uhr im Seminarraum 1. Anschließend, gegen 12 Uhr, werden der Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Herr Prof. Dipl.-Ing. Johannes Ringel und die künstlerische Mitarbeiterin und Ausstellungsbetreuerin Verena Landau vom Institut für Kunstpädagogik die momentane Ausstellung ausgewählter Abschlussarbeiten von Studierenden des Instituts für Kunstpädagogik eröffnen. Es folgt eine Führung durch die Ausstellung “frühschicht”.

Alle Studierenden, Professoren, Mitarbeiter und ganz besonders die StudienanfängerInnen an der Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät sind herzlich zum Brunch, zur Eröffnung der “frühschicht” und zur Führung durch die Ausstellung eingeladen.

Die Veranstaltung bildet den Abschluss der diesjährigen, vom Fachschaftsrat organisierten Einführungswoche für StudienanfängerInnen an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Die Ausstellung kann noch voraussichtlich bis Ende Oktober in den Treppenhäusern und in einigen Arbeitsbereichen des Hauses während der Öffnungszeiten des Gebäudes in der Grimmaischen Straße 12 betrachtet werden (Montag bis Freitag: von 9.00 bis 18.00 Uhr).

Pressemitteilung vom 8. August 2009

"frühschicht" in der Grimmaischen Straße

Ausstellung im Gebäude der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und das Institut für Kunstpädagogik freuen sich auf Ihren Besuch der Ausstellung "frühschicht" in der Grimmaischen Straße 12.

Momentan sind in den Räumen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät die künstlerischen Abschlussarbeiten von fünfzehn AbsolventInnen der Kunstpädagogik ausgestellt. Die zahlreichen Malereien, Zeichnungen, Collagen, Fotoarbeiten, sowie zwei Installationen beschäftigen sich beispielsweise mit Themen wie Räumlichkeit und Perspektive, Zerfall, Stadt, Konsum, oder Heimat, Traum und Erinnerung.

Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und dem Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig. Während der Suche nach Möglichkeiten, die Wände des im März frisch bezogenen Gebäudes ansprechend zu gestalten, hatte das Dekanat die Idee, sich an die Kunstpädagogik zu wenden. Professor Johannes Ringel – Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät – verfolgte dabei nicht ein rein gestalterisches Interesse im Sinne einer Dekoration des Gebäudes. Er legte ausdrücklich Wert auf die Schaffung von Identifikationspunkten und eine Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst. In diesem Zusammenhang sei auch auf die Vermittlung mittels Führungen durch KunstpädagogInnen
hingewiesen.

Die Studierenden der Bachelorstudiengänge außerschulische Kunstpädagogik und polyvalenter Bachelor Kunstpädagogik sowie altes Lehramt fertigen im Rahmen ihres letzten Semesters eine zumeist künstlerische Abschlussarbeit an. Das Angebot, einen Teil dieser Werke auch außerhalb der eigenen Räumlichkeiten zu zeigen, fand bei Lehrkräften und Studierenden gleichermaßen Anklang. So haben sich die Studierenden während ihres letzten Semesters nicht nur intensiv mit einem Thema und dessen künstlerischen Umsetzung auseinandergesetzt. Sie mussten teilweise auch die räumlichen Gegebenheiten in die Ausstellungsplanung einbeziehen, und ihre Werke dementsprechend anlegen.

Die Arbeiten kann man seit Anfang Juli und noch bis Ende Oktober in den Treppenhäusern und in einigen Arbeitsbereichen des Hauses während der Öffnungszeiten des Gebäudes betrachten (Montag bis Freitag: von 9.00 bis 18.00 Uhr). Am 9. Oktober, 12.00 Uhr wird die Ausstellung offiziell eröffnet. Im Anschluss findet eine erste Führung statt.


letzte Änderung: 10.05.2010 

weitere Informationen

Homepage des Instituts für Kunstpädagogik:
uni-leipzig.de/studienart