Der Master 

Header

 

Der Master besteht aus mehreren, aufeinander aufbauenden Modulen, die in vier Pflichtsemestern absolviert werden.

Nach dem zweisemestrigen Grundstudium werden Studierenden im Hauptstudium (Semester 3 und 4) verschiedene Fächerkombinationen in Abhängigkeit von Fachrichtung und Wahlmöglichkeiten (Spezialisierungsmodule) angeboten. Die Module werden einmal im Monat als Präsenzveranstaltungen jeweils donnerstags bis einschließlich samstags an der Universität Leipzig abgehalten. Zudem besteht die Möglichkeit, die Vorlesungen über eine E-learning-Plattform abzurufen.

Eine Berlinwoche (1. Semester) und ein- bis zweiwöchiger Aufenthalt in Brüssel (3. Semester) stärkt das Verständnis für die Zusammenhänge in den verschiedenen öffentliche Unternehmen und deren Arbeitsweisen.

Das Studium wird mit dem Grad „Master of Science“ abgeschlossen
Die Vergabe eines Master-Titels der Universität Leipzig erfolgt mit insgesamt 300 ECTS-Punkten. Studienbewerber/Studienbewerberinnen mit anerkannten 180 ECTS-Punkten (Basis ihres Studienabschlusses) müssen insgesamt mindestens 120 ECTS erreichen. Das entspricht einer durchschnittlichen Studiendauer von 2 Jahren bzw. 4 Semestern.

Jeder/jede  Studierende wird durch einen Mentor begleitet. Er steht während der Studienzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Masterstudiengang betont die notwendige Vereinbarkeit von Familie und Studium sowie im Falle der berufsbegleitenden Weiterbildung die synergetische Kombination mit der Berufstätigkeit.


letzte Änderung: 07.07.2015