IGB Schlüsselqualifikation  

Schlüsselqualifikation Stadt und Umwelt (SQ 22)

SQ Planen, Bauen, Bewirtschaften

Nach der aktiven Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage das Grundlagenwissen in Querschnittsdisziplinen, wie beispielsweise Architektur, Stadtentwicklung, Umweltplanung, Umweltschutz zur Einführung in das Verständnis von und den Umgang mit Prozessen in Stadt und Umwelt darzulegen und zu beschreiben. Die Studierenden sollen durch die Integration der einzelnen Aspekte, Verfahren und Instrumente in ein ganzheitliches Lehrkonzept die Möglichkeit erhalten, Problem- bzw. Fragestellungen im Rahmen des Themenfeldes Stadt, Bauwerk und Umwelt zu analysieren, kritisch zu hinterfragen, sowie Lösungsansätze ableiten und beurteilen   zu können. Ziel ist es dabei, auch zukünftige Aufgaben zu definieren. Eine fächerübergreifende Übung zum Themenfeld „Stadt und Umwelt: Planen, Bauen, Bewirtschaften“ fördert die Fähigkeiten der Studierenden interdisziplinäre Denkansätze zu verfassen sowie Ergebnisse eigenständig abzuleiten und in Form einer Präsentation zu begründen und zu erklären. Die Studierenden können motiviert durch Gruppenarbeit leiten und Verantwortung übernehmen.

Im Hinblick auf die Qualifikationsziele des Moduls werden strukturiert baukulturelle, planungstheoretische sowie grundlegende umweltspezifische Aspekte vermittelt. In diesem Zusammenhang kommt es zur Einführung in die Geschichte des Planens und Bauens, zur Vermittlung inhaltlicher Zusammenhänge zwischen städtischen Entwicklungen und der Veränderung der Umwelt sowie zur Diskussion einer nachhaltigen Entwicklung. In den Veranstaltungen werden die Tendenzen und Problemfelder der Stadtentwicklung, die architektonische Formfindung und Gestaltübersicht, grundlegende Informationen über Umweltbelastungen, Umweltschutzstrategien und Umwelttechnologien, technische Darstellungsformen sowie beispielhafte und vergleichende Anwendungen spezifischer Planungsparameter vertieft.


letzte Änderung: 14.04.2020